WKO-Wahlen und die Fachgruppe
 

WKO-Wahlen und die Fachgruppe

Zukünftig vertreten vier Fraktionen die Wiener Werbe- und Kommunikationswirtschaft Wien

Die Wahltage sind vorbei, die Wahllokale geschlossen, die Wahlkarten gezählt und seit Freitag steht fest: Birgit Kraft-Kinz und ihr Team-Werbung-Wien des Wirtschaftsbundes bleiben Nummer eins bei den Werbern und Marktkommunikatoren der Wirtschaftskammer Wien mit 31,81 Prozent der Stimmen. Sie werden in der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation allerdings mit vier Mandaten weniger, also elf Mandaten, vertreten sein.

Gustav Götz und die Grüne Wirtschaft liegen jetzt auf Platz zwei und erhielten 25,48 Prozent der Stimmen, sie halten so ihre Mandatsanzahl von acht Mandaten. Karl Javurek und Marcus Arige, die für den SWV kämpften sind nun auf Platz drei mit 23,52 Prozent der Stimmen. Sie verlieren ein Mandat und halten nun acht Mandate.

Neu im Fachgruppenausschuss ist Matthias Miller-Aichholz mit vier weiteren Vertretern der UNOS und somit fünf neuen Mandaten. "Wir freuen uns sehr, über das uns entgegengebrachte Vertrauen und setzen die Arbeit für unsere Fachgruppe fort", sagt die derzeigite Fachgruppen Obfrau Birgit Kraft-Kinz.

"Es hat sich gezeigt, dass die Wähler daran interessiert sind, dass sich in der Kammer etwas ändert. Diesen deutlichen Arbeitsauftrag nehmen wir in mögliche Koalitionsgespräche mit", ergänzt Stephan Gustav Götz von der Grünen Wirtschaft und stv. Fachgruppen Obmann.

Von 8.111 wahlberechtigten Personen in der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation haben 2592 ihre Stimme abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 31 Prozent, im Jahr 2010 waren es nur 23 Prozent gewesen. Weitere Ergebnisse finden Sie hier.

Lesen Sie mehr dazu, hören Sie die Stimmen der in der Fachgruppe nun vertretenen Listenführer und sehen Sie in einer Tabelle, wie die Listen der FG Werbung und Marktkommunikation in allen Bundesländern abgeschnitten haben, in der HORIZONT-Ausgabe 10/2015, die am 6. März erscheint.
stats