Wirz und Scholdan & Company gewinnen Finanz...
 

Wirz und Scholdan & Company gewinnen Finanzministeriumsetat

Die Agenturgemeinschaft setzen sich im Pitch um Kommunikationsetat des Bundesministeriums für Finanzen durch.

Eine Agenturpartnerschaft bestehend aus der Werbeagentur Wirz und der auf Finanzkommunikation spezialisierten Agentur Scholdan & Company betreut ab sofort das Bundesministerium für Finanzen wie HORIZONT in der aktuellen Ausgabe 37/2007 exklusiv berichtet. Im Frühjahr 2007 hatte das Finanzministerium einen Agentur-Rahmenvertrag ausgeschrieben, der strategische Beratung, Positionierung, Above-the-line- und Below-the-line-Werbung sowie Public Relations enthält. Die meisten größeren Werbeagenturen hatten sich - so sie nicht über eine eigene PR-Unit verfügen - gemeinsam mit PR-Agenturen um die Teilnahme am Pitch beworben. Insgesamt 30 Agenturen hatten sich die Einreichunterlagen heruntergeladen, knapp 20 bewarben sich dann um den begehrten Kommunikationsetat. Präsentieren durften bei der von der Bundesbeschaffungsgesellschaft betreuten Ausschreibung dem Vernehmen nach die Agenturen beziehungsweise Agenturpartnerschaften Wirz/Scholdan & Company, Trimedia Communications/Rohrmair Werbeagentur, Lowe GGK/Pleon Publico, PKP proximity und Euro RSCG. Aus den fünf Bewerbern um den Finanzministeriums-Kommunikationsetat wurde die Agenturgemeinschaft Wirz/Scholdan & Company als zukünftiger Agenturpartner ausgewählt.

(max)

stats