Wien Nord Pilz betreut Liechtenstein Museum
 

Wien Nord Pilz betreut Liechtenstein Museum

Im renovierten Gartenpalais Liechtenstein eröffnet im März 2004 das Liechtenstein Museum – die kommunikative Betreuung übernimmt Wien Nord Pilz.

Nach mehr als 60 Jahren können Kunstliebhaber erstmals wieder die Fürstlichen Sammlungen begehen: Im März 2004 öffnet das Liechtenstein Museum im renovierten Gartenpalais Liechtenstein die Pforten. Kommunikative Betreuung übernimmt die freie Kreative Eva Buchheim gemeinsam mit der Agentur Wien Nord Pilz - ausgewählt aus insgesamt fünf Teams, welche Gesamtkonzepte für Positionierung und Markteinführung der neuen Museumsattraktion in Wien lieferten. Buchheim und das Wien Nord Pilz Team - Artdirektor Eduard Böhler und Texter Edmund Hochleitner - erarbeiteten ein Gesamtkonzept, das auf Emotion und Interaktion setzt: Als "Ort der Begegnung und für jedermann aktiv erlebbar" wolle das Liechtenstein Museum sich präsentieren, so auch die Intention des Muesumsdirektors Dr. Johann Kräftner. Erste kommunikative Maßnahmen starten im Herbst, die eigentliche Positionierungskampagne beginnt im Frühjahr 2004 und nutzt vor allem City Light, Plakat und Print.

(jed)

stats