Sonnenenergie: Neue Kamapgne für Solarkraftwe...
 
Sonnenenergie

Neue Kamapgne für Solarkraftwerk von Wien Energie

Wien Energie

Wien Energie und Springer & Jacoby wollen mit einer neuen Kampagne auf Wiens größtes BürgerInnen-Solarkraftwerk aufmerksam machen.

In Unterlaa errichtet Wien Energie ein Solarkraftwerk mit einer Gesamtfläche von 28.000 Quadratmetern, das eine Leistung von knapp zwei Megawatt hat. Eine großangelegte Sonnenenergie-Kampagne soll die Wiener motivieren, sich aktiv an der Energiewende zu beteiligen.


Keyvisual der Kampagne ist ein Ansteckbutton mit der Message „Sonnenenergie, ja bitte“. Der Button ist auf einer Tasche platziert und soll das Engagement für den Klimaschutz zeigen. Die gesamte Kampagne wurde von der Kreativagentur Springer & Jacoby konzipiert und umgesetzt. Zahlreiche Medien wie Plakate, Citylights, Anzeigen, Radio-Spots, diverse Online- und Mobile-Banner, Social Media-Maßnahmen und Direktmarketing fordern die Menschen auf, beim sogenannten "BürgerInnen-Solarkraftwerk" mitzumachen. Die Teilnahme erfolgt über die Website www.klimaschützen.at.

Aufmerksamkeit verstärkt auf Klimaschutz

Auf der ebenfalls von S&J realisierten Website finden sich zudem weitere Informationen zu den vielen Klimaschutz-Lösungen von Wien Energie: von den Photovoltaik- und E-Mobilitäts-Komplettlösungen über Ökostrom und Biogas bis hin zu Energy Communities wie das Viertel Zwei.

Vom "BürgerInnen-Solarkraftwerk" würde nicht nur die Umwelt, sondern alle, die mitmachen, profitieren: Wien Energie-Kundinnen und -Kunden können sich durch den Erwerb von Gutschein-Paketen eine Vergütung in Höhe von 6,4 % sichern. Astrid Salmhofer, Leitung Kommunikationsmanagement bei Wien Energie, erklärt: „Mit unserer Kampagne ‚Sonnenenergie, ja bitte‘ richten wir die Aufmerksamkeit verstärkt auf den Klimaschutz und unterstreichen unsere Verantwortung, mit nachhaltigen Lösungen dafür zu sorgen, dass Wien weiterhin so lebenswert bleibt.“

stats