Werbung pusht Marktanteile und Unternehmenswe...
 

Werbung pusht Marktanteile und Unternehmenswert

Boston Consulting Group rät zur Kontinuität der Markenpflege, die sich in Krisenzeiten auszahlt.

Die Boston Consulting Group hat gerade ihre aktuellste Studie "Gegen den Strom – Wertsteigerung durch antizyklischen Markenaufbau" vorgelegt. Sie entstand in Kooperation mit Gruner + Jahr sowie IP Deutschland. Die Quintessenz der Studie ist der Nachweis, dass Werbung den Marktanteil steigert und sich dadurch positiv auf den Unternehmenswert auswirkt.



Für Antonella Mei-Pochtler, Seniorpartner der Boston Consulting Group, steht ausser Frage, dass sich Kontinuität der Markenpflege – nicht nur, aber gerade auch in Krisenzeiten – auszahlt. In der Expertise wird nachgewiesen, dass Krisenzeiten antizyklisch handelnden Unternehmen die Chance zu nachhaltigen Marktpositionsverbesserungen bieten. Diese Chance gelte für Marktführer und Angreifer gleichermaßen, denn beide profitieren von der Passivität ihrer Wettbewerber. Diese verschaffe ihnen direkte Effizienzvorteile, da bereits bei konstantem Werbeeinsatz die eigene Kampagne mehr Gehör im Mark befindet. Die daraus resultierende Empfehlung der Consultants: Eine allzu arglose Kürzung von Werbeetats in rezessiven Phasen berge indes die Gefahr, Marken- und Unternehmenswerte dauerhaft zu beschädigen. Die Studienautoren werteten Werbe- und Marktinformationen der letzten elf Jahre aus elf Branchen aus.



(tl)

stats