Werbeverbote: Kampfansage mit 30 Millionen Sc...
 

Werbeverbote: Kampfansage mit 30 Millionen Schilling

Das Austrian Chapter der IAA und der Fachverband Werbung und Marktkommunikation werden im Sommer ihre Kampagne gegen Werbeverbote fortsetzen.

Das Austrian Chapter der IAA (International Advertising Association) und der Fachverband Werbung und Marktkommunikation werden im Sommer ihre Kampagne gegen Werbeverbote fortsetzen. Spätestens im Juli soll der bereits im Sommer des Vorjahres gestartete Werbefeldzug gegen die Werbeverbote fortgeführt werden, berichtet IAA-Präsident Dr. Walter Holiczk. Die BBDO Austria wird neue Sujets zu der bereits bekannten Kampagne kreieren. Im Vorjahr wurde mit dem geballten Auftritt gegen die Werbeverbote ein Werbedruck von 28,3 Millionen Schilling erzeugt, wie die IAA verlautet. Für fast 17 Millionen Schilling rückten alleine die Verlage Sujets in ihr Printtitel, der Rest verteilt sich auf das Werbefernsehen in ORF 1 und ORF 2 sowie auf Hörfunkspots in den Privatsendern.

stats