Werbespendings: Asien ist Wachstumsmotor
 

Werbespendings: Asien ist Wachstumsmotor

Laut Nielsen Media Research sind die weltweiten Werbeausgaben im letzten Jahr von Jänner bis Oktober um 2,5 gestiegen. In Asien um 12,3 Prozent.

Die weltweiten Werbespendings sind laut Nielsen Media Research im vergangenen Jahr von Jänner bis Oktober um 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Haupttreiber für dieses Ergebnis sind asiatisch-pazifischen Länder mit einem Plus von 12,3 Prozent, gefolgt von der EMEA-Region mit plus 5,2 Prozent. Der Negativtrend in Nordamerika hält weiter mit einem Minus von 4,1 Prozent an.


Den höchsten Zuwachs weltweit innerhalb der Mediengattungen konnten die Zeitschriften mit 6,4 Prozent verzeichnen, ein Plus von drei Prozent entfällt auf die Zeitungen, plus 2,7 Proeznt auf TV. DAs Medium Radio muss als einzige mit einem Minus von 11,6 Prozent aufwarten - was aber laut Nielsen auf eine vor kurzem veränderte Radiodaten-Methodik in den USA zurückzuführen ist.


Nach Branchen gelistet hat die Textiliindustrie am meisten zugelegt. Ihre Werbeausgaben wuchsen um 7,4 Prozent. Platz zwei besetzen die Fast Moving Consumer Goods mit 6 Prozent, die Finanzbranche rangiert auf Rang drei (5,1 Prozent). Die Automobilindustrie zügelte ihre Ausgaben um 3,9 Proznet.

(dodo)

stats