Vom Fußball zur Hochkultur
 

Vom Fußball zur Hochkultur

Wieden+Kennedy produzierte zwei außergewöhnliche, neue Spots mit den Fußballstars Buffon, Adler, Vieira, Seedorf und Van Nistelrooy für Heineken als Sponsor der UEFA Champions League.

Nach dem fulminanten Siegeszuges des Heineken Spot´s „The Entrance“ - Horizont 38 berichtete – folgt nun gleich der nächste große Wurf: Das Leichtbier schickt anlässlich der kommenden Uefa Champions League Saison zwei brandneue 30-Sekunden Spots in über 180 Ländern weltweit on air. Und die können sich wirklich sehen lassen. Hauptprotagonisten der Filme „Opera“ und „Pantheon“ sind die fünf Fußballstars Gianluigi Buffon, Rene Adler, Patrick Vieira, Clarence Seedorf und Ruud Van Nistelrooy. Der gemeinsame Klammer für die Kampagne „Legendary Football“ sind die magischen Momente der Champions League. Oder wie es Fußballer Patrick Vieira: „ Wenn du da rausgehst und die Champions League Musik hört, weißt du „Das ist es!“. Du spielst gegen die besten Teams Europas und du fühlst dich wie in einer Arena. Wir Spieler vergleichen uns gerne mit Gladiatoren und wenn die League startet, dann versuchst man sie zu gewinnen.“ Dieses Gefühl in die Kampagne hineinzubringen und es sinnvoll mit Heineken zu koppeln war die Herausforderung für die umsetzende Agentur Wieden+Kennedy Amsterdam.

Große Bühne für Bier und Bälle

Eric Quennoy, Executive Creative Director Wieden+Kennedy: „Für den kreativen Ansatz war es richtig diese speziellen Momente der Champions League herauszuheben und ihr die größtmögliche, epische Bühne zu geben.“ Damit hat die Agentur einen schöne Klammer zwischen Sport und Kunst geschlagen: In dem ersten Spot „Opera“ sieht man Seedorf, der sich auf eine Schuß in das Tor von Buffon vorbereitet – in einem alten, europäischen Opernhaus. In der Mitte zwischen den zwei Kontrahenten sitzen drei Zuschauer, die von herabschwebenden Engeln ihr Heineken zur „Vorstellung“ gereicht bekommen. Der finale Akt ist das sichere Tor. Im zweiten Film „Pantheon“ ist die Umgebung ein römischer Gladiatorenring, in dem Vieira und Van Nistelrooy um einen Kopfball kämpfen, während römische Krieger den Zuschauern ihr Heineken anbieten. Zusätzlich zu den TV-Spots gibt es online im Heineken-YouTube-Channel noch zwei humorige Erweiterungsversionen. Making of´s und Interviews mit Ruud Van Nistelrooy, Clarence Seedorf and Patrick Vieria werden in einer zweiten Welle im Februar 2012 online geschickt. Der Sponsoringvertrag von Heineken mit der Uefa ist jetzt bereits im siebten Jahr, und der Vertrag wurde um weitere drei Jahre bis Ende 2014/15 verlängert. Die Uefa Champions League wird von über 150 Millionen Zuschauern in 220 Ländern gesehen.

Credits

Auftraggeber: Heineken, Kampagne: Uefa Champion´s League Sponsorship, Global Brand Director Cyril Charzat, Agentur: Wieden+Kennedy Amsterdam, ECD: Eric Quennoy, Mark Bernath, Creative Directors: Eric Quennoy, Mark Bernath, Art Director: Craig Williams, Copywriter: Zach Watkins, Digital Content AD: Philip Brink, Digital Content Copywriter: Hugo van Woerden, Broadcast Director: Erik-Jan Verheijen, Agency Producer: Jaime Tan, Planners: Stuart Parkinson, Dan Hill, Group Account Director: Clay Mills, Account Director: Jasmina Krnjetin, Account Manager: Jorge Fesser, Film Production: Stink, Director: Martin Krejci, Director of Photography: Stepan Kucera, Producer: Richard Fenton, Editing Company: Robota, Editor: Filip Malasek, Music: Novinski SRO, Title: Heineken UCL Angels, Composers/ Publisher: Michal Novinski, Jan P. Muchow, Post Production: The Mill VFX, Supervisor: Tom Sparks, Lead Online Artist: Ben Turner



stats