Visa-Etat landet bei BBDO Austria
 

Visa-Etat landet bei BBDO Austria

Die BBDO Austria übernimmt mit Jahresbeginn 2005 den klassischen Werbeetat von Visa Austria.

Zweite Entscheidung um der Werbeetat einer heimischen Kreditkartenorganisation binnen weniger Tage. Nachdem erst vor kurzem die Entscheidung im Pitch um Europay Austria fiel, ist nun auch das Rennen um den Etat von Visa Austria entschieden. Die BBDO Austria holt sich den Etat nach einer Wettbewerbspräsentation, an der dem Vernehmen nach acht Agenturen beteiligt waren.



Im November dieses Jahres wurde "eine Reihe renommierter Werbeagenturen", so Visa, zu einer Wettbewerbspräsentation eingeladen. Nach genauer Prüfung der präsentierten Konzeptionen entscheidet sich Visa Austria nun für das Team um Dr. Markus Enzi. Die neue Kampagne wird ab dem Jahr 2005 sowohl in den elektronischen als auch in den Printmedien zum Einsatz kommen. Die BBDO setzt sich in der Wettbewerbspräsentation mit einem Testimonial durch, das "unwiderstehlich" sein soll.



Nicht bestätigt, waren nach horizont.at vorliegenden Informationen neben dem bisherigen und dem neuen Etat-Halter zumindest auch Jung von Matt/Donau, Lowe GGK, Ogilvy & Mather sowie Unique zu dem Pitch geladen.

(as)

stats