trend vergab Awards für Geschäftsberichte
 

trend vergab Awards für Geschäftsberichte

Telekom Austria und die ÖBB lieferten heuer die besten Reports ab.

In sehr exklusivem Rahmen im Media Tower zu Wien vergab das Wirtschaftsmagazin "trend" am 28. September die Austrian Annual Report Awards (AAA). In dieser Form bereits zum zehnten Mal wie trend-Chefredakteur Andreas Lampl in seinem Eingangsstatement betonte. Mit einer Gesamtpunktezahl von 174,8 siegte die Telekom Austria AG (Mensalia/BüroX) mit ihrem Report in der Kategorie "Börsennotierte Gesellschaften". Die Wienerberger AG (Mensalia/BüroX) folgte mit 174,3 Punkten dicht dahinter. Die EVN AG (Mensalia/BüroX) errang mit dem Gesamtscore von 169,9 Punkten Rang drei. In der Kategorie der "Nicht börsennotierten Gesellschaften" erreichte die ÖBB Holding AG (Mensalia/BüroX) mit 144,2 die meisten Punkte. Die Österreichische Verkehrsbüro AG (137,2 Punkte, Mensalia/BüroX) und die Alpine Bau GmbH (136 Punkte, inhouse) folgten dahinter.

Der Bericht des Impfstoffherstellers Intercell (Lucia Malfent/alessandri design) war "Aufsteiger des Jahres". Den Sonderpreis "Corporat Governance" gewann der Annual Report der Österreichischen Post AG (Scholdan & Company). Im Rahmen der trend Austrian Annual Report Awards wurde auch der CIRA-Award vergeben. Im Cercle Investor Relations Austria sammelt sich die "High-Society" der heimsichen Börsenszene - konkret etwa die Kontrollbank, die Mensalia, Scholdan & Company. Bei der Premiere gab's auch gleich eine Ausnahme, denn eigentlich hätte es nur einen CIRA-Gewinner geben dürfen. "Die CIRA hat uns aber versichert, dass beide gleich gut sind", argumentierte Franz C. Bauer, beim trend Ressortleiter Geld und Betreuer des AAA. Wer hat gewonnen? Der Bericht der Wienerberger AG und der der EVN AG.




Insgesamt 14 Juroren bewerteten die Geschäftsberichte in den beiden Disziplinen "Business Reporting" und "Mediumsqualität". Auch in diesen Einzeldisziplinen wurden Gewinner ermittelt. Die Disziplin "Business Reporting" gewann Wienerberger (186,9 Punkte) vor der Erste Group Bank AG (185,2 Punkte) und der Telekom Austria AG (184,5 Punkte). In der Disziplin "Mediumsqualität" war der Report der Palfinger AG (169,8 Punkte, Rahofer Werbeagentur) der beste. Dieser belegte in der Gesamtwertung Platz vier. Die Telekom Austria AG (165,0 Punkte) und Wienerberger AG (161,7 Punkte) belegten in der Kategorie "Mediumsqualtät" die Plätze zwei und drei.






stats