TOWA ist neuer Salesforce-Partner
 
TOWA / L. Fasching
Das neue Salesforce-Team bei TOWA: Heinz Guntli und Stefan Boigner.
Das neue Salesforce-Team bei TOWA: Heinz Guntli und Stefan Boigner.

Digitalagentur schafft eine eigene Unit, die sich dem Thema CRM widmen soll. Geleitet wird das neue Team von den IT-Projektleitern bzw. CRM-Spezialisten Heinz Guntli und Stefan Boigner.

Die Bregenzer Digitalagentur TOWA wird Partner von Salesforce, einer der führenden Cloud-basierten CRM-Lösung für Vertrieb, Marketing und Kundenservice. „Die Partnerschaft mit Salesforce ist Teil einer strategischen Richtungsentscheidung“, erklärt Florian Wassel, Geschäftsführer von TOWA. Digitalisierung werde in Unternehmen oft mit der Digitalisierung und Automatisierung von Wertschöpfungsketten gleichgestellt, nicht aber mit der Transformation des Geschäftsmodells in das digitale Zeitalter. „Neukunden zu gewinnen und vorhandene Kunden zu behalten, wird in naher Zukunft deutlich teurer werden als bisher. Die CRM-Kompetenz wird deshalb für unsere Kunden – allen voran für den Mittelstand und Industrie – deutlich an Bedeutung gewinnen. Wir verstehen uns dabei als Schnittstelle zwischen Vertrieb und Marketing“, so Wassel.


Dem Thema Customer-Relationship-Management soll sich zukünftig eine eigene Unit kümmern. Das Team wird von zwei erfahrenen IT-Projektleitern und CRM-Spezialisten in Wien und Vorarlberg aufgebaut. Heinz Guntli, ehemals Projektleiter der Alpha Solutions in St. Gallen, verfügt über zehn Jahre Erfahrung in der Einführung von Standard-Software im Mittelstand. Ihm zur Seite steht Stefan Boigner, zuletzt Senior Projektleiter bei Deloitte Österreich. Boigner hat Salesforce in Unternehmen wie Immobilienscout, Vodafone oder Osram eingeführt.

In Vorarlberg konnte TOWA in den vergangenen Monaten bereits einige Unternehmen im Rahmen der Salesforce-Implementierung betreuen. Darunter: Faigle Kunststoffe, Offset Druckerei oder Russmedia. Für die nächsten Monate sind weitere Projekte und auch Neueinstellungen geplant. „Der Wechsel zu TOWA ist für mich ein Schritt in die Zukunft gewesen. Denn die Kundenkontakte werden in der Zukunft mehrheitlich digital stattfinden und gemeinsam mit den Kollegen aus dem Online Marketing und der Beratung können wir nun ganzheitliche Konzepte zwischen Marketing und Vertrieb realisieren”, so Boigner.




stats