Talentesuche: [m]Studio und Kesch starten Liv...
 
Talentesuche

[m]Studio und Kesch starten Live-Recruiting

Liebentritt
Thomas Kenyeri (Kesch), Nina Nossal und Martin Distl (beide GroupM), v.l.
Thomas Kenyeri (Kesch), Nina Nossal und Martin Distl (beide GroupM), v.l.

Mit Live-Recruiting Events der beiden Agenturen sollen potenzielle Bewerber:innen zielgruppengerecht angesprochen und zu Online-Sessions eingeladen werden.

So könnten sie das Unternehmen oder die Marke direkt und interaktiv erleben. Erste Projekte würden große Erfolge und die Effizienz im Vergleich zu klassischen Recruiting-Prozessen zeigen, heißt es in einer Aussendung. Als Anbieter von Live-Recruitung bündeln die beiden Kommunikations-Teams ihr Know-how und stellen dieses gemeinsam Kunden:innen für die Rekrutierung zur Verfügung.

[m]Studio, die Content- und Creativity-Unit der GroupM, setzt auf Content, Storytelling und Live-Shopping-Kompetenz sowie das Know-how der GroupM-Mutter. Ergänzt werden soll diese Expertise mit der mehr als zehnjährigen Erfahrung der Wiener Event- und Promotion Agentur Kesch. „Durch die gebündelten Stärken ist es uns möglich, potenziellen Mitarbeiter:innen den Anreiz zu geben, beim Live-Recruiting das Unternehmen kennenzulernen und für die Unternehmen wiederum, die benötigten Talente schneller und effektiver zu finden und vor allem zu sichern“, betonen Martin Distl, Managing Director von [m]Studio, und Kesch-Gründer Thomas Kenyeri die Vorteile des neuen Formats.
Live-Recruiting bei Ryanair
Kesch
Live-Recruiting bei Ryanair

Gezielte Ads via Social Media

„Im Auftrag unserer Kund:innen sprechen wir potenzielle Bewerber:innen gezielt mittels Ads auf verschiedenen Social-Media-Kanälen an und erzielen damit eine hohe, zielgerichtete Reichweite für das bevorstehende Live-Recruiting Event“, erläutert Distl.

Die Parameter und Präsentationsziele werden im Vorfeld in gemeinsamen Workshops mit dem Unternehmen erarbeitet. Das Live-Recruiting-Event findet direkt im Unternehmen statt und wird live online gestreamt. „Das Unternehmen kann sich authentisch präsentieren und die potenziellen Bewerber:innen wissen genau, wofür sie sich bewerben können. Durch kurzweilige Moderation und die Möglichkeit, im Chat Fragen zu stellen, werden die Teilnehmer:innen optimal eingebunden“.

65 qualifizierte Bewerbungen für Ryanair

Erste Live-Recruiting Events würden das neue Format bestätigen. „Wir haben direkt aus dem Hangar 3 am Wiener Flughafen vor einigen Wochen die Firma Ryanair DM-Aircraft Maintenance GmbH vorgestellt, dafür haben sich 171 Personen im Vorfeld für den Stream registriert und noch während der 60-minütigen Online-Präsentationen langten 26 Bewerbungen beim Unternehmen ein. Nach einer Woche konnte unser Kunde aus insgesamt 65 Bewerber:innen wählen und die besten Mitarbeiter:innen für das Unternehmen engagieren“, berichtet Kenyeri und sieht Live-Recruiting als Chance, neue Zielgruppen anzusprechen, die bisher noch nicht aktiv auf Jobsuche waren.

Ryanair habe davor neues Personal über einen Zeitraum von zwölf Monaten über klassische Stellenanzeigen gesucht, wo lediglich zehn Bewerbungen und zwei aufgenommene Mitarbeiter:innen das Resultat waren. „Diese Gegenüberstellung zeigt deutlich, wie wirkungsvoll Live-Recruiting sein kann, wenn einerseits die Bewerbung im Vorfeld zielgerichtet ist und auch die Inhalte der Präsentation entsprechend gut gestaltet sind“, fasst Nina Nossal, Live-Recruiting Verantwortliche bei [m]Studio, zusammen.

 

stats