Tabula Rasa: Neue Kampagne bei Diesel
 

Tabula Rasa: Neue Kampagne bei Diesel

Diesel

Gegen Perfektionswahn richtet sich die neue Werbelinie "Go with the flaw" von Publicis Italia. Dabei schreckt man auch vor harten Maßnahmen nicht zurück.

"Go with the flow" singen nicht nur die US-Hardrocker "Queens of the Stone Age", es ist auch die englische Entsprechung des deutschen Mit-dem-Strom-Schwimmens. In Anspielung auf diese Metapher nennt die italienische Modemarke Diesel ihre neue Kampagne "Go with the flaw" - sie wendet sich gegen übergroßen Perfektionismus. Man möge doch seine Makel mit Stolz tragen, ist die Aussage. "Ich war fünfzehn, als ich meine ersten Jeans händisch angefertigt habe. Natürlich waren die nicht perfekt. Aber das machte sie außergewöhnlich - und einzigartig, so wie alles, was wir in unserer Geschichte bislang gemacht haben", meinte Diesel-Gründer Renzo Rosso: "Ich habe mich immer mehr für das Unperfekte interessiert, weil es heraussticht".

Dafür griff Diesel auch zu einer recht drastischen Maßnahme: Alle Bilder auf dem Label-eigenen Instagram-Account wurden gelöscht, die 1,2 Millionen Abonnenten begrüßen statt perfekt inszenierten Models nur noch die Sätze: "Perfektion ist langweilig. Auf Instagram noch viel mehr. Auf einen unperfekten Neubeginn!". 



Der Instagram-Neustart ist Teil der Kampagne aus dem Haus Publicis Italia, in deren Zentrum ein Film des Regisseurs Francois Rousselet steht. Der Franzose drehte schon Videos mit Madonna, Snoop Dogg und den Rolling Stones. Die Bilder für Plakat und Print steuerte Tom Sloan bei.



[Red.]
stats