Straßenzeitung: So will P&B 'Augustin' beim A...
 
Straßenzeitung

So will P&B 'Augustin' beim Aufschwung unterstützen

P&B/Augustin

Eine Pro-bono-Kampagne mit auffälligen Sujets und einem neuen Vertriebsweg soll die Umsätze wieder ankurbeln und den gesellschaftlichen Mehrwert des Mediums betonen. 

Auch die Straßenzeitung Augustin hat unter der Pandemie gelitten. P&B Agentur für Kommunikation hat nun pro bonon eine neue Kampagne gestaltet, die wieder für Aufschwung sorgen soll. Gemeinsam mit dem Augustin-Team hat die Agentur eine Kampagne konzipiert, die an zwei Punkten ansetzen soll: Zum einen soll so einfach wie möglich eine Ausgabe erworben werden können, zum anderen soll der Beitrag, den die Zeitung für die Gesellschaft leistet, wieder stärker in den Fokus rücken.

Dafür wurde unter anderem eine "neue Währung" kreiert: das Gusti. Holzmünzen, die bei den Verkäufer:innen gegen eine Ausgabe eingetauscht werden können. “Wir freuen uns, dass das Augustin-Team gleich von unserer Idee begeistert war, die Gusti als zusätzlichen Vertriebsweg einzuführen. Jetzt gibt es endgültig keine Ausreden mehr”, sagt Art Directrice Dana Liv Bayomy. Die Kampagne wird vor allem auf den Online-Kanälen der Straßenzeitung zu sehen sein, wo zudem auch Einblicke hinter die Kulissen des Augustin-Alltags wie auch Portraits der Verkäufer:innen zu sehen sein sollen.
stats