Staatspreis Wirtschaftsfilm vergeben
 

Staatspreis Wirtschaftsfilm vergeben

"Salzburger Burgen & Schlösser" von Zone Media ist der Wirtschaftsfilm des Jahres.

Insgesamt 80 Filme wurden heuer zu dem im Zweijahrestakt vergebenen Staatspreis Wirtschaftsfilm eingereicht. Aus diesen filterte eine Jury fünf Nominierte sowie zwei förderpreiswürdige Projekte:

Festung Hohensalzburg, Residenz zu Salzburg, Burg Mauterndorf und Erlebnisburg Hohenwerfen so die Namen jener Salzburger Burgen & Schlösser, denen Zone Media im Auftrag der Salzburger Burgen und Schlösser Betriebsführung insgesamt acht Animations-Imageclips verpasst hat. In den Clips, die auf deutsch, englisch und italienisch aufgenommen wurden, wird den Sagen, Legenden und Mythen der
Salzburger Burgen & Schlösser nachspürt. Das hat auch der diesjährigen Fachjury gefallen, die die Serie mit dem "Staatspreis 2011" auszeichnete. Die Reihe ist hier zu sehen.

Den Förderpreis bekamen die beiden 3D-Filme "Grüne Inseln im Strom" (Auftraggeber: Nationalpark Nockberge, Anmelder: dreiD.at) sowie "Steiner 1888 - Wollwelt" (Auftraggeber: Steiner GmbH&Co KG, Agentur: Pilz Werbeagentur, Anmelder: Art Media Film- & TV-Produktion).

Neben dem Staatspreisträger "Salzburger Burgen & Schlösser" waren nominiert:

"10 years of bwin" (Mitarbeiterfilm)
Auftraggeber und Anmelder: bwin Interactive Entertainment
Produktion: Tale Filmproduktion

"Echt Gaulhofer" (für Partner und Kunden von Gaulhofer)
Auftraggeber und Anmelder: Gaulhofer Industrie-Holding GmbH
Produktion: Airoborne Motion Pictures

"Lovepaper" (für Zielpublikum bei der 450 Jahre Jubiläumsgala, Interne
Kommunikation, Konzernkunden und Zulieferer weltweit)
Auftraggeber: delfortgroup AG
Anmelder und Produktion: Pevnyfilms

"Sense: kis - Touch the future"
Anmelder und Produktion: Airborne Motion Pictures
Auftraggeber: Logicx consulting & workflow integration

Mehr zum "Staatspreis Wirtschaftsfilm 2011" lesen Sie im HORIZONT Nummer 15, der am 15. April 2011 erscheint.
stats