Staatspreis für Werbung an Unique
 

Staatspreis für Werbung an Unique

Die Werbeagentur Unique gewinnt den Staatspreis für Werbung 2000 für eine Kampagne für das Umweltforum Haushalt.

Die Werbeagentur Unique gewinnt den Staatspreis für Werbung 2000 für eine Kampagne für das Umweltforum Haushalt. Die Jury hievte die Umweltforum Haushalt-Kampagne auf die oberste Treppe des Podests, da „der Werbeauftritt ein origineller, ansprechender und optisch perfekter" ist und da „die Konsumenten zur umweltgerechten Entsorgung von Kühl- und Gefriergeräten motiviert" werden. Die Kampagne war in der Kategorie Werbung für gesellschaftliche Anliegen eingereicht worden. Die Verleihung des Staatspreises für Werbung wird im Oktober (genauer Termin steht noch nicht fest) über die Bühne gehen. Mit Nominierungen bedacht wurden: Demner, Merlicek und Bergmann (für eine Mazda-Kampagne in der Kategorie Gebrauchsgüter sowie für eine Creditanstalt-Kampagne und für eine MasterCard-Kampagne jeweils in der Kategorie Dienstleistungen), die EURO RSCG E+E für die AMA-Fleich-Kampagne in der Kategorie Verbrauchsgüter, die Webdesigner Pixelwings für die Internetkampagne für Renault Österreich in der Kategorie Gebrauchsgüter, die Dachkom Böckler & Gmeiner Agentur für Werbung für eine Lehrlingskampagne in der Kategorie Investitionsgüter und CCP, Heye für eine McDonald´s-Kampagne in der Kategorie Dienstleistungen.

Die siegreichen und nominierten Kampagnen auf einen Blick: Facts & Figures zum Staatspreis
stats