SSX steigt für Forstinger aufs Gas
 

SSX steigt für Forstinger aufs Gas

Die Agentur SSX konnte sich im Pitch um den Forstinger-Etat in der Schlußrunde knapp gegen AHA Puttner Bates und Ogilvy & Mather durchsetzen.

Die Agentur SSX konnte sich im Pitch um den Forstinger-Etat in der Schlußrunde knapp gegen AHA Puttner Bates und Ogilvy & Mather durchsetzen.

Für den neuen Marketingleiter Karl Heinz Fiala war dies eine knappe Entscheidung. Überzeugend sei der strategische Ansatz, die kreative Umsetzung und Patrick Schierholz´ Erfahrung in Sachen Autowerbung gewesen. Forstinger wurde bisher von der Agentur Imprima betreut.
Die neue Kampagne soll Anfang 2001 starten und soll Forstinger´s Imagewandel - weg vom "billigen Otto" hin zum Fachmarkt mit besonderer Servicekompetenz - unterstützen. Im unteren 3stelligen Millionenbereich soll sich das Budget Fiala zufolge bewegen, wobei neben Print, Hörfunk und Flugblatt erstmals eine TV-Kampagne eingesetzt werden soll. Im Rahmen der neuen CI soll außerdem ein Relaunch der Website vorgenommen werden. Laut Fiala soll die hohe Bekanntheit von Forstinger für ein besseres Image im Kerngeschäft Auto-, Motorrad und Fahrradzubehör genutzt werden. Außerdem soll die Zielgruppe auf Frauen und Familien verbreitert werden. Mit PS Boys und Boxenstopp verfügt Forstinger über ein starkes Netz an Servicestellen, die auch in die neue CI integriert werden.

(cc)

stats