Spirit Design trennt sich von Skidata
 

Spirit Design trennt sich von Skidata

Einmal umgekehrt: Das Designunternehmen Spirit Design trennt sich von seinem Kunden.

Spirit Design, strategisches Designunternehmen aus Wien, trennt sich trotz guter und erfolgreicher Zusammenarbeit seit 2007 von seinem bisherigen Kunden Skidata aus Salzburg. Grund sind unterschiedliche Auffassungen über die strategische Ausrichtung des Skidata-Produktdesigns, verkündet Spirit Design.  

Für Spirit Design ist Design ein Teil der Unternehmensstrategie: Marketingstrategie, Produktdesign und Branding sollten Teil eines integrierten Gesamtkonzeptes sein. Das sei eine Voraussetzung, um in gesättigten Märkten dauerhaften Konkurrenzvorsprung zu erzielen, betonen die drei Managing Partner von Spirit Design, Georg Wagner (Strategy), Daniel Huber (Product) und Ralf Christoffer (Brand).

„Wir sind Skidata für die gute Zusammenarbeit dankbar. Längerfristig wäre jedoch die isolierte Sichtweise des Bereiches Produktdesign im Widerspruch zu unserem Beratungsmodell gestanden,“ erklären die Spirit Design Manager.

Das wichtigste Projekt im Rahmen der Zusammenarbeit war die Neuentwicklung eines Bezahlautomaten für Parkgaragen. Das Modell "Power.Cash" wurde bereits am Tag seiner Markteinführung mit dem "Intertraffic Innovation Award" ausgezeichnet, der jährlich auf der Branchenmesse "Intertraffic" in Amsterdam vergeben wird.
stats