Serviceplan Austria stellt Kreativteam neu au...

Serviceplan Austria stellt Kreativteam neu auf

Julie Brass
Christian Gosch, Daniel Stock, Katina Fitsch, Jan Paepke, Luca Müller und Stefan Hundlinger.
Christian Gosch, Daniel Stock, Katina Fitsch, Jan Paepke, Luca Müller und Stefan Hundlinger.

Daniel Stock (Text), Stefan Hundlinger (Grafik), Luca Müller (Text), Katina Fitsch (Grafik) und Innovation Director Jan Paepke sind neu bei der Agentur

Aufgrund einiger Etat-Gewinne in den letzten Monaten hat sich Serviceplan Austria entschieden, seine Kreation neu aufzustellen. Neu im Team sind dabei die beiden Young Lions-Gewinner Daniel Stock (Text) und Stefan Hundlinger (Grafik), Luca Müller (Text) und Katina Fitsch (Grafik) sowie Innovation Director Jan Paepke.

Daniel Stock und Stefan Hundlinger waren in der Vergangenheit bei FCB Neuwien bzw. Lowe GGK tätig, wo sie Kunden wie die ÖBB, Coca Cola, Milford, Zipfer, Nespresso und Bank Austria betreuen durften. Junior Texter Luca Müller war nach der Werbeakademie bei Kraftwerk für Kunden wie Merkur und News tätig, Grafikerin Katina Fitsch betreute bei TBWA Kunden wie Vichy, Henkel und Cafissimo und wurde 2015 im Rahmen der Young Lions als Student of the Year ausgezeichnet. Innovation Director Jan Paepke begann seine Karriere bei Nordpol in Hamburg, ehe er zu Demner, Merlicek & Bergmann wechselte und nach einem Jahr der Selbstständigkeit in Lausanne schon im Juni 2015 zu Serviceplan Austria stieß. Hier ist er in erster Linie für die Integration zwischen der Digital-Tochter Plan.Net und der Serviceplan Kreation zuständig und wesentlich dafür verantwortlich, den Innovationsgrad in der täglichen Arbeit auf sämtlichen Kunden der Gruppe zu sichern.

Christian Gosch, Executive Creative Director bei Serviceplan Austria, über die Neuzugänge: "Ich freue mich persönlich darüber unsere hervorragend arbeitende Kreation um einige der interessantesten und motiviertesten Nachwuchs-Kreativen des Landes, und einen in Österreich bis dato einzigartigen Innovation Director mit deutlichem Fokus auf Forschungs- und Entwicklungs-Agenden erweitern zu können. Das zeigt einerseits, dass Serviceplan in den Mindsets junger Kreativer in Österreich angekommen ist und andererseits, dass wir nicht nur von Innovationen sprechen, sondern tatsächlich auch ernstzunehmende Maßnahmen ergreifen, diese zu entwickeln."
stats