Sebastian Kainz ist neuer Executive Creative ...
 

Sebastian Kainz ist neuer Executive Creative Director bei Ogilvy

Ogilvy & Mather
v.r.: Ogilvy-Geschäftsführer Marcus Hornek und Executive Creative Director Sebastian Kainz
v.r.: Ogilvy-Geschäftsführer Marcus Hornek und Executive Creative Director Sebastian Kainz

Zum neuen CD gibt es auch einen neuen Standort: Ogilvy-Geschäftsführer Marcus Hornek holt die Agentur zurück in die Innere Stadt.

Neuer Standort, neuer CD, neue Pläne: Seit März residiert das 24-köpfige Team rund um Ogilvy-Geschäftsführer Marcus Hornek mitten in Wien, direkt über dem Café Prückl. Auch im Team gibt es Veränderungen: Sebastian Kainz (42) steigt zum neuen Executive Creative Director auf. Er löst ab sofort Gerd Schulte-Doeinghaus als Executive Creative Director ab.

Kainz ist bereits seit etwas mehr als zwei Jahren als CD bei Ogilvy an Bord und an vielen Kampagnen für Raiffeisen, Hofer, Zurück zum Ursprung, Ford und Iglo maßgeblich beteiligt. Zu seinen früheren beruflichen Stationen gehören HEIMAT Berlin, DDB Berlin und Wien sowie Demner, Merlicek & Bergman, wo er für Kampagnen von Kunden wie Hornbach, Volkswagen, Mömax, Wiener Zucker, Ottakringer und Ikea verantwortlich zeichnete.

„Wie Ogilvy heute dasteht – am neuen Standort, mit neuen Plänen – ist Sebastian als neuer Executive Creative Director unsere ideale Besetzung: Sein unbedingtes Bekenntnis zur Idee, gepaart mit Neugier und der Bereitschaft neue Wege in der Zusammenarbeit mit verschiedensten Partnern wie Mediaagenturen oder auch kundeneigenen Ressourcen zu gehen, ist was komplexe Kampagnenmodelle in einer zusehends digital werdenden Welt brauchen", so Ogilvy-Geschäftsführer Marcus Hornek.

stats