Scientology auf Agentursuche
 

Scientology auf Agentursuche

Die Organisation möchte in Deutschland eine Imagekampagne starten und hat 70 Werbeagenturen kontaktiert

Scientology will etwas für sein Image in Deutschland tun und plant eine Imagekampagne, wie die deutsche Branchenwebsite Horizont.net am Mittwoch berichtete. Um dies zu bewerkstelligen habe die Organisation rund 70 Agenturen angeschrieben. Ziel sei es laut Sabine Weber, Präsidentin der Scientology Kirche Berlin, „unsere Arbeit, Absichten und Zielsetzungen selbst vorzustellen“. Um Mitgliederwerbung gehe es nur sekundär. Geplant seien Anzeigen, Radiospots, Dialogmaßnahmen sowie Online- und Außenwerbung. Dem Bericht zufolge fielen die Reaktionen der Agenturen bisher unterschiedlich aus. So habe Weber erklärt, dass die meisten schwiegen, einige mit Ablehnung reagierten, aber auch schon Interesse gezeigt worden sei.

Weiters bezeichnete Horizont.net die Aufgabe für Agenturen aufgrund des Rufs von Scientology als „heikle Mission“. So werde die Organisation vom Verfassungsschutz beobachtet. Unter anderem werfe die Behörde der Gemeinschaft vor, das demokratische Rechtssystem abzulehnen. Scientology wiederum spreche von einer „gezielten Rufmordkampagne, die durch unsere religiös-weltanschaulichen Gegner gesteuert wird“.
stats