Schweizer vergeben 30 Direct Marketing-Medail...
 

Schweizer vergeben 30 Direct Marketing-Medaillen

Wiener Agentur M+K holt beim Dialogmarketing-Preis der Schweiz drei Letters of Distinction.

Insgesamt 30 Mal Edelmetall gibt es beim Schweizer Dialog-Marketingpreis 2005: sieben Gold-, acht Silber- und 15 Bronzemedaillen. Zudem erhalten 58 Arbeiten einen Letter of Distinction für den Sprung auf die Shortlist. Als einzige Agentur aus Österreich scheint M+K Wien in den Ergebnislisten auf. M+K schafft mit drei Arbeiten für Masterfoods (Cesar "Winterfreuden" und "Redesign" sowie Sheba "Pierre Lang") den Spürung unter die Nominierten und holt damit insgesamt drei "Letters of Distinction".



Insgesamt waren zum Dialogmarketing-Preis der Schweiz 260 Arbeiten eingereicht worden, rund zwanzig Prozent weniger als im Vorjahr. Sieben Arbeiten kamen aus Österreich. Die Goldmedaillen im Hauptwettbewerb gehen an Lowe Direct für AMAG Automobil- & Motoren AG und Bewerbung als Geschäftswagen, OgilvyOne für Touring Club Schweiz und TCS Streuwurf "Für alle Fälle", Euro RSCG Dialog für Energy Zürich und "Der erste Plakatblock der Welt", Matter & Partner für Tribis Ferientierheim und "Stofffetzen", OgilvyOne worldwide Frankfurt für Oper Frankfurt und "Reine Gefühlssache". Den erstmals vergebenen Publikumspreis holt die Agentur Matter & Partner mit der Guerilla-Aktion "Stofffetzen" für Tribis-Hundeschule. Den neu geschaffenen Innovationspreis des Schweizer Direktmarketing-Verbands holt die Seetal Schaller AG mit dem reißfesten Couvert "swhite power".

(as)

stats