"Schön, wenn man Beine hat"
 

"Schön, wenn man Beine hat"

Mit einem Spezialplakat werben die Agentur BBDO und Epamedia um Spenden für die Hilfsorganisation „Licht für die Welt“.

Auf einer Plakatwand im ersten Wiener Gemeindebezirk wurden 400 Mini-Fußballer mittels Klettbändern montiert. Die Passanten sind eingeladen, die kleinen in durchsichtige Schachteln gepackten Figuren vom Plakat zu pflücken. Bei genauer Betrachtung des kleinen Fußballers offenbart sich, dass ein Bein amputiert wurde. Und aus der beiliegenden Spielregel geht hervor, dass bei Einzahlung einer Spende von 25 Euro ein Kind in Afrika „neue Beine“ – also eine Prothese, Krücken oder eine andere Gehilfe – bekommt.


„Das Tipp-Kick-Plakat ist eine völlig neue Art der aktionistischen Kampagne. Das amputierte Bein soll irritieren. Nach der Irritation folgt die Interaktion und dann erst erfährt man die Auflösung“, so Richard Kaim, Creative Director bei BBDO, „Wenn ich die Botschaft verstanden habe, vergesse ich sie nicht mehr. Der Betrachter lernt, dass Behinderung in Afrika ein noch viel größeres Problem ist als bei uns.“

stats