Samsung zieht Etat von WPP ab
 

Samsung zieht Etat von WPP ab

400 Millionen Werbe-Dollar landen bei Leo Burnett.

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung vergibt seinen Werbeetat wieder einmal neu. Nach weniger als einem Jahr der Zusammenarbeit zieht Samsung einen Großteil seines 400 Millionen US-Dollar schweren Werbebudgets von den Agenturen der Werbeholing WPP ab und vergibt den Etat an Leo Burnett. Bisher fungierte die New Yorker Agentur Berlin Cameron/Red Cell als Leadagentur für die Kreativagenden von Samsung, während JWT für die Strategie und das Account Management verantwortlich zeichnete. Nach Angaben des US-Onlinedienstes AdWeek Online wechseln sowohl die bisher von Berlin Cameron/Red Cell als auch die von JWT betreuten globalen Aktivitäten ohne Wettbewerbspräsentation zum Network Leo Burnett (Publicis Groupe).

(as)


stats