Ruttingers Angebot an Himmer
 

Ruttingers Angebot an Himmer

Der Fachverband Werbung und Marktkommunikation legt in seiner letzten Sitzung eine erfreuliche Bilanz. Der scheidende Finanzchef Karlheinz Oertel referierte einen Überschuß von 34.000 Euro.

Seit knapp einem Jahr steht Michael Himmer an der Spitze der Fachgruppe Wien. Noch immer ist der Vertreter der größten Landesgruppe ohne Sitz und Stimme im Ausschuss des Fachverbandes. Ein unhaltbarer Zustand, wie Ruttinger findet, und will Himmer spätestens bei der nächsten Sitzung des Fachverbands-Ausschusses am 21. Mai 2003 einen Platz am Tisch des Ausschusses garantieren. "Notfalls mittels Kooptierung", wie Ruttinger erklärt. Wie bekannt gegeben wurde müßte ein Wiener Wirtschaftsbund-Mandatar seinen Sitz im Ausschuss an Himmer übergeben, was seit dessen Bestellung zum Obmann vor rund einem Jahr nicht geschehen ist.

Darüber hinaus legte der Fachverband Werbung und Marktkommunikation in seiner letzten Sitzung eine erfreuliche Bilanz. Der scheidende Finanzchef Karlheinz Oertel (seine Funktion übernimmt Andreas Allerstorfer) registrierte einen Überschuß von 34.000 Euro. Ruttinger hat damit seine Ankündigung aus dem Jahr 2000, die Personalkosten (damals rund 2,4 Millionen Schilling) zu halbieren, wahr gemacht. Heute steht der Bundesfachverband bei einer internen Gehaltssumme von nur Euro 64.000,- (das sind rund 880.000 Schilling).

(spr)

stats