Rotes Kreuz: Update der Stopp-Corona-App mit ...
 
Rotes Kreuz

Update der Stopp-Corona-App mit neuer Informationskampagne

ÖRK/ LV NÖ / Lukas Hürner

Begleitende Informationskampagne des Österreichischen Roten Kreuz will neben gesundheitlicher auch gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung aufzeigen.

Mitte Juni wird eine neue Version der Stopp-Corona-App verfügbar sein, um die neuen Schnittstellen auf iOS und Android nutzen zu können. Österreich sei damit eines der ersten Länder in Europa, das über eine voll funktionsfähige App verfügt, die den Vorgaben des „Privacy-Preserving Contact-Tracing“ entspricht, also eine Unterbrechung von Infektionsketten unter strenger Wahrung der Privatsphäre ermöglicht.


Parallel zur Auslieferung der neuen App soll eine Informationskampagne des Österreichischen Roten Kreuz dazu beitragen, den Sinn und Nutzen dieser Anwendung zu vermitteln. „Die Stopp-Corona-App ist unser smartestes Instrument im Kampf gegen Covid-19. Es kostet nur eine Minute, sie zu installieren und wenn genug Menschen das machen, kann das teure Maßnahmen ersetzen, die schwere gesellschaftliche und wirtschaftliche Nebenwirkungen für uns alle haben“, so Gerry Foitik, Bundesrettungskommandant des Österreichischen Roten Kreuz, die Bedeutung der App.

Für die Konzeption und Umsetzung des werblichen Teils der Kampagne, die übernächste Woche präsentiert wird, zeichnet Jung von Matt/Donau verantwortlich. Für die Sichtbarkeit in den reichweitenstärksten digitalen Kanälen sorgt das Campaigning Bureau. Neu an Bord ist die Kommunikationsagentur The Skills Group, die sich im Auftrag des Österreichischen Roten Kreuz der begleitenden Medienarbeit für die App annehmen wird.

stats