Rooney twitterte Nike-Schleichwerbung
 

Rooney twitterte Nike-Schleichwerbung

Britische Werbeaufsicht beanstandete Verweis auf "Make it count"-Seite des Sportartikelherstellers - Auch Jack Wilshere zwitscherte Verbotenes

Out per Twitter für Wayne Rooney: Die britische Werbeaufsicht beanstandete einen Tweet des englischen Kickers, auf dem er auf die "Make it Count"-Website seines Sponsor Nike verwies und sieht darin unzulässige Schleichwerbung. Auch der englische Fußballspieler Jack Wilshere wurde wegen eines entsprechenden Tweets mit dem Hashtag #makeitcount ermahnt.

Die Advertising Standards Authority (ASA) sieht in beiden Fällen die Werberichtlinien verletzt und fordert Nike auf, die Werbung zu entfernen oder zu kennzeichnen. Der Hashtag #ad würde bereits reichen, so die ASA.

Der Tweet von Rooney lautete: "My resolution - to start the year as a champion, and finish it as a champion...#makeitcount gonike.me/makeitcount". Wilshere twitterte "In 2012, I will come back for my club - and be ready for my country. #makeitcount.gonike.me/Makeitcount".

stats