Reichl und Partner gründet die Jungen Wilden
 

Reichl und Partner gründet die Jungen Wilden

Neues Unternehmensmodell in der heimischen Agenturszene soll junge Talente fördern.

Die eben ins Leben gerufene Agentur „Die Jungen Wilden“ basiert auf einem völlig neuen Unternehmensmodell: Junge Talente haben in der heimischen Wirtschaft oft wenige Chancen, ihre Ideen, ihr Talent auszuleben oder gar umzusetzen. In etablierten Agenturen ist der Spielraum für mutige Ideen oft recht eng. Der Weg über die Selbständigkeit ist riskant und lässt so manchen „Querdenkern“ auch kaum Chancen. Zur Untermauerung: in Österreich gibt es aktuell rund 6.000 Werbeagenturen – 90 davon machen aber 95 Prozent der gesamten Umsätze. Rainer Reichl, Chef der oberösterreichischen Agentur Reichl und Partner, hat diese Problematik erkannt und deshalb "Die Jungen Wilden" aus der Taufe gehoben. „Die Jungen Wilden“ sind zwar ein Unternehmen der Reichl und Partner Gruppe – agieren aber völlig unabhängig und eigenständig. „Die Jungen Wilden“ können auf sämtliche Ressourcen der Unternehmensgruppe zurückgreifen und haben damit die Köpfe frei für mutige, kreative und ganzheitliche Kampagnen.

(max)


stats