Rebranding: eMagnetix geht neue Wege
 
eMAGNETIX
Die beiden Gründer Klaus Hochreiter und Thomas Fleischanderl (v.l.)
Die beiden Gründer Klaus Hochreiter und Thomas Fleischanderl (v.l.)

Unter dem Dach eines neuen, dreideutigen Claims und mit einem adaptierten Erscheinungsbild positioniert sich die oberösterreichische Online Marketing-Agentur neu.

Der neue Claim 'Leads this way', die neue Markenpositionierung sowie die neue Corporate Identity sollen das Wachstum der vergangenen Jahre widerspiegeln "eMagnetix bringt seinen Kunden Anfragen (=Leads), ist auf dem Weg zum Branchenleader in Oberösterreich und ist Leader in New Work", erklärt die Agentur die Dreideutigkeit des neuen Claims.

Zum Kundenstamm zählen unter anderem voestalpine, Rosenbauer, Happy Foto, World4You, Multikraft und Normstahl. Zukunftsprojekte sollen eMagnetix auf neue Wege führen und das Know-how weiterwachsen lassen: Dazu zählt aktuell die Entwicklung eines Online Marketing-Projekts zusammen mit einem Bildungsinstitut. Mit einem 35-köpfigen Team sollen professionelle Hilfestellungen für das ganzheitliche Online Marketing geboten werden. Zugleich richtet die Agentur ihr Augenmerk auch auf sinnstiftende Themen, wie das innovative Arbeitszeitmodell #30sindgenug (30-Stunden-Woche bei vollem Gehalt).
Passend zu dieser strategischen Ausrichtung bekommt auch das Logo einen frischen Anstrich. Die Geschäftsführer Thomas Fleischanderl und Klaus Hochreiter fassen zusammen: "Im Fokus steht nun das 'e' statt dem 'm'. Ein Schritt, der aus Sicht der Namensgebung sowie der Gestaltung seine Berechtigung hat. Eine neue Farbwelt schafft eine harmonische Verbindung zwischen den beiden Bereichen für die das Unternehmen steht. Auf der einen Seite die Online Marketing Agentur, die auf dem Weg zum Branchenleader in Oberösterreich ist. Und auf der anderen Seite der Leader in 'New Work' mit #30sindgenug."
stats