Raviola ist neuer adforum-Präsident
 

Raviola ist neuer adforum-Präsident

#
Emanuel Raviola will frischen Wind ins Werbenachwuchs-Netzwerk adforum bringen.(c)Supertrumpf
Emanuel Raviola will frischen Wind ins Werbenachwuchs-Netzwerk adforum bringen.(c)Supertrumpf

Der Geschäftsführer der Agenturen Supertrumpf und KMU-Booster löst Markus Mazuran ab.

In der jüngsten Vorstandssitzung von adforum wurde Emanuel Raviola zum neuen Präsidenten des Netzwerks für den Werbenachwuchs gewählt. Raviola folgt damit Markus Mazuran nach, der in den vergangenen vier Jahren als adforum-Präsident fungierte.

Das adforum wurde 1999 von ehemaligen Studenten der Werbe Akademie gegründet. Erklärtes Ziel war und ist es, fertig ausgebildeten Diplomanden den Berufseinstieg zu erleichtern.Das Selbstverständnis von adforum als Punkt der Begegnung sowie Diskussion von verschiedenen Generationen, unterschiedlichen Sichtweisen und entgegen gesetzten Positionen in der Werbebranche, soll sich auch unter der neuen Präsidentschaft von Emanuel Raviola nicht ändern – im Gegenteil. Raviola, Absolvent der Werbe Akademie und heute Geschäftsführer der Werbeagentur Supertrumpf sowie der Multimedia-Agentur KMU-Booster, will primär erreichen, dass Studierende aller Kommunikationsbildungseinrichtungen wieder verstärkt zu den adforum-Podiumsdiskussionen strömen.

Augenscheinlichste Änderung im Rahmen des adforum ist, dass ab sofort nur mehr vier Podiumsdiskussionen pro Jahr veranstaltet werden, dazu die alljährlich Punsch-Party im Winter sowie ein adforum-Sommerfest. Die Diskussionsveranstaltungen finden nun nicht mehr im Innenstadtlokal Aera statt, sondern in der Heiligenstädter Straße 31 im Local.

Die erste Podiumsdiskussion dieses Jahres steigt übrigens am 22. März ebendort zum Thema „Karriere mit Lehre“: Unter der Moderation von Hannes Sonnberger diskutieren Barbara Posch, Direktorin der Werbe Akademie, Sieglinde Martin, Lehrgangsleiterin der FH Kommunikationswirtschaft, Hubert Nagele, Lehrgangsleiter Kommunikationsakademie am Bildungsforum und Publicis-COO Herbert Reinisch. Mehr dazu auf www.adforum.at.



stats