Rahofer wirbt für AMREF und zwar drastisch
 

Rahofer wirbt für AMREF und zwar drastisch

Die Salzburger Werber lancieren eine Social-Kampagne für die Afrika-Hilfe – Sujets können von Medienpartnern angefordert werden.

Die Gesundheitsorganisation AMREF (African Medical and Research Foundation), die sich seit knapp 50 Jahren für Menschen in Sub-Sahara-Ländern einsetzt, wird von der Salzburger Kreativschmiede Rahofer werblich unterstützt: Um den Bekanntheitsgrad der Organisation in Österreich zu steigern, hat Rahofer unentgeltlich eine Social-Kampagne entwickelt, die Auswirkungen von Malaria- und HIV- respektive Aids-Infektionen thematisiert.







Um das katastrophale Ausmaß dieser Epidemien vor Augen zu führen, haben die Werber die abstrakt erscheinenden Opferzahlen mit den Einwohnerzahlen österreichischer Städte gleichgesetzt. So zeigt zum Beispiel eine verfallende Salzburger Altstadt mit der Headline "Ganz Salzburg stirbt an Malaria" drastisch, dass allein in Ostafrika 150.000 Menschen pro Jahr an dieser Krankheit sterben. Die Motive wurden gemeinsam mit dem Fotografen Andreas Fitzner und seinem Bildbearbeitungsstudio Vienna Paint umgesetzt. Als nächstes Sujet folgt Wien.







Derzeit ist man auf der Suche nach Medienpartnern – sowohl Printmedien als auch Außenwerber – die AMREF mit dieser Kampagne unterstützen wollen. Die Druckunterlagen können direkt bei Rahofer in Salzburg angefordert werden. Interessenten können sich hier per Mail melden.




AMREF inc. Flying Doctors Service konzentriert sich auf nachhaltige Maßnahmen zur Verbesserung des Gesundheitszustandes und der Lebensqualität benachteiligter Menschen in Afrika. Dazu gehören auch die Ausbildung von afrikanischen Krankenpflegern und die Finanzierung von Arbeitsplätzen im Gesundheitssystem.










Auftraggeber: AMREF AustriaAnsprechpartner: Walter Schmidjell, Karina Katzelberger Agentur: Rahofer WerbeagenturKontakt: Christian Rahofer CD: Jo Nussbaumer Kreation: Mike Scherr, Bernd Mitterhauser, Marcel ChytraFotografie, Retouchen: Andreas Fitzner, Vienna Paint
stats