Prix Europa: Sechs Österreicher nominiert
 

Prix Europa: Sechs Österreicher nominiert

235 europäische Beiträge konkurrieren um Auszeichnungen in den Bereichen TV, Radio und Online.

Die Nominierungen des „Prix Europa 2012“-Festivals, das von 20. bis 27. Oktober in Berlin stattfindet, stehen fest. Europäische Medienschaffende aus den Bereichen Fernsehen, Radio und Online wurden dazu aufgerufen, ihre Beiträge einzureichen – 235 von den 650 Bewerbungen sind nun im Wettbewerb um die Preise in insgesamt 13 Hauptkategorien und vier Spezialkategorien im Rennen.

Besonders die Kategorie Fernsehen wurde laut Organisatoren dieses Jahr regelrecht „von Einsendungen überflutet“. Waren es in den vergangenen Jahren vorwiegend Kurzreportagen, die sich für die Auszeichnungen bewarben, sind dieses Mal besonders zahlreiche in die Tiefe gehende Filme mit einer Länge von über einer Stunde nominiert. Im Bereich Radio stachen diesjährig insbesondere humoristische Formate hervor, während in der Kategorie Online der steigende Gebrauch von Infografiken besonders auffiel.

Im Rennen sind auch sechs österreichische Beiträge in den Bereichen TV und Radio. Ob einer der heimischen Anwärter mit dem Preis ausgezeichnet wird, wird am Freitag, dem 26. Oktober in der „Night of Results“ im Berliner Haus der Rundfunks bekannt gegeben.

stats