PR-Wissenschafts- preis '09 vergeben
 

PR-Wissenschafts- preis '09 vergeben

Der Public Relations Verband Austria (PRVA) zeichnet akademischen PR-Nachwuchs aus - hier die Sieger.

Aus 54 Einreichungen zum PR-Wissenschaftspreis des PRVA gingen schließlich vier Sieger in den Kategorien "Bachelor", "Masterthesen", sowie "Diplomarbeiten" an Fachhochschulen und Universitäten hervor.
 
Florian Mayrhofer wurde für seine Diplomarbeit „Die Darstellung und die Bedeutung der Public Relations aus der Sichtweise unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen“ und Dominik Wieland für seine Bachelor-Arbeit „PR meets the Blogosphere“ – beide von der Universität Salzburg – ausgezeichnet. Christian Lettner von der Universität Wien erhielt den Preis für die Masterthesis „Evaluation der Informationskampagne der österreichischen Bundesregierung zum EU-Reformvertrag von Lissabon“ und Mariella Pegler von der FHWien der WKO für die Diplomarbeit „Eine Analyse des Referenzmodells nach Rolke und Jäger hinsichtlich seiner Eignung als Kommunikationscontrolling-Modell für KMU“.
 
Seit Einführung des Wissenschaftspreises vor 17 Jahren wurde laut PRVA heuer ein neuer Einreichrekord erzielt. Vor mehr als 120 Festgästen nahmen die Preisträger im Festsaal des Palais Harrach ihre Auszeichnungen von Wissenschaftsminister Johannes Hahn, Hans Haider, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Senats des PRVA, und PRVA-Präsident Martin Bredl in Empfang.
stats