PKP_Proximity holt ÖBB-Etat
 

PKP_Proximity holt ÖBB-Etat

Auftraggeber bestätigt Pitch-Entscheidung allerdings noch nicht.

PKP_Proximity sichert sich nach einer Wettbewerbspräsentation den klassischen Werteetat der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Das Team um Dr. Fred Koblinger setzt sich im Finale des ÖBB-Pitches gegen Etathalter JWT Wien durch. PKP_Proximity zeichnet damit für den gesamten Werbeauftritt von ÖBB Personenverkehr, das ÖBB-Infrastruktur-Gesellschaft und der Cargo-Gesellschaft RailCargo verantwortlich. Der neue Auftritt der ÖBB soll bereits in wenigen Wochen starten.



Bestätigung für die ÖBB-Etatentscheidung gibt es weder seitens des Auftraggebers noch der Agentur, da bei derartigen öffentlich ausgeschriebenen Aufträgen nach dem erfolgten Zuschlag eine zweiwöchige Einspruchsfrist abgewartet werden muss.

Lesen Sie mehr in der aktuellen Print-Ausgabe von HORIZONT (5/2006), die am 3. Februar erscheint.

(as)

stats