PKP BBDO macht auf "Die Schatten des Grauen S...
 

PKP BBDO macht auf "Die Schatten des Grauen Stars" aufmerksam

#

Die Werbeagentur kreiert seit zehn Jahren pro bono für Licht für die Welt

39 Millionen Menschen weltweit sind blind, der Großteil von ihnen lebt in Entwicklungsländern. Alle 60 Sekunden erblindet ein Kind, alle fünf Sekunden  ein Erwachsener. Doch immerhin: Knapp die Hälfte aller blinden Menschen könnte mit relativ einfachen Mitteln geheilt werden, denn sie leidet an Grauem Star, einer Trübung der Augenlinse. Genau deswegen gestaltet die Werbeagentur PKP BBDO rund um Geschäftsführer Alfred Koblinger seit rund zehn Jahren pro bono-Kampagnen für die Hilfsorganisation Licht für die Welt, die augenlichtrettende Grauer Star-Operationen in Armutsgebieten ermöglicht.

In diesem Jahr wird unter dem Motto "Die Schatten des Grauen Stars" auf die Problematik aufmerksam gemacht. Die neuen Sujets der Sozialkampagne, die von Star-Fotograf Andreas H. Bitesnich fotografiert wurde, sind ab sofort österreichweit als Plakate, City Lights, in Print- und in Onlinemedien präsent. PKP BBDO-Geschäftsführer Alfred Koblinger dazu: "Auch für die diesjährige Kampagne von Licht für die Welt war es wieder unsere kreative Zielsetzung, Sujets zu entwickeln, die jenseits gängiger Klischees auf die Notlage von Menschen in den Armutsgebieten unserer Welt aufmerksam machen. Gemeinsam mit Andreas H. Bitesnich haben wir so Bilder geschaffen, die auf künstlerisch anspruchsvolle Art und Weise jenen Schatten inszenieren, der sich über das alltägliche Leben eines am Grauen Star erkrankten Menschen legt."

Auch Rupert Roniger, Geschäftsführer von Licht für die Welt, ist begeistert von der neuen Kampagne: "Der PKP BBDO ist wieder einmal eine großartige Kreation gelungen, mit der wir gemeinsam auf die Anliegen blinder Menschen in Armutsgebieten aufmerksam machen können. Die ‚Schatten des Grauen Stars‘ liegen über den Augen von 20 Millionen blinden Menschen weltweit. Die Mehrheit von ihnen lebt in Entwicklungsländern. Schon eine 30 Euro-Spende ermöglicht eine augenlichtrettende Operation, die diese Schatten verschwinden lässt."

Star-Fotograf Andreas H. Bitesnich hat sich, ebenso wie alle anderen Mitwirkenden, ehrenamtlich für Licht für die Welt engagiert und betont: "Da ich persönlich die Arbeit der Licht für die Welt- Mitarbeiter sehr schätze, freut es mich ganz besonders, Teil dieses Teams zu sein und auch meinen Beitrag zu leisten, Menschen ihr Augenlicht, und vielleicht auch ein Stück Glück, wieder zu geben."
stats