Pitch um den Etat der Handelskette Billa
 

Pitch um den Etat der Handelskette Billa

Drei Agenturen stehen im Rennen um den Etat der Handelskette Billa.

Die Handelskette Billa aus dem Rewe-Konzern hat zu einer Wettbewerbspräsentation um ihren klassischen Werbeetat geladen. Nach Horizont.at vorliegenden Informationen wurden zu dem Pitch drei Agenturen geladen. Neben Etathalter Euro RSCG Vienna sollen demnach noch Lowe GGK und Dirnberger de Felice zu der Wettbewerbspräsentation antreten. Der Pitch wird seitens der Rewe-Gruppe mittlerweile auch bestätigt.



Zumindest Dirnberger de Felice gilt als Überraschung, galt bisher doch als Rewe-Konzernpolitik, nicht zwei Marken von einer Agentur betreuen zu lassen. Dirnberger de Felice zeichnet aber bereits für die Werbelinie der Handelskette Bipa verantwortlich. Allerdings hatte Dirnberger de Felice einst auch den Merkur-Etat betreut und dazu die Agenturzweitmarke Blink, die später verkauft wurde, gegründet.

(as)

stats