ORF-Enterprise: Saskia Wallner und Thomas Rag...
 
ORF-Enterprise

Saskia Wallner und Thomas Ragger jurieren bei der Eurobest

Wild; Christina Häusler
Thomas Ragger, Partner und CTO der Agentur Wild, und Saskia Wallner, CEO von Ketchum Publico und Ketchum Global Partner, jurieren bei der Eurobest.
Thomas Ragger, Partner und CTO der Agentur Wild, und Saskia Wallner, CEO von Ketchum Publico und Ketchum Global Partner, jurieren bei der Eurobest.

Wallner wird der Jury in der Kategorie 'PR' beisitzen, Ragger in der Kategorie 'Mobile' und 'Digital Craft'.

Die ORF-Enterprise entsendet Saskia Wallner und Thomas Ragger in die Jury der Eurobest-Awards 2021. Wallner ist CEO von Ketchum Publico und Ketchum Global Partner und juriert in der Kategorie PR unter dem Jury-Vorsitz von Charlotte Witte, Head of Global Client Strategies, Weber Shandwick, Global, und Ragger, Partner und CTO der Agentur Wild, in der Kategorie "Mobile" und "Digital Craft" unter dem Jury-Vorsitz von Abbie Walsh, Chief Design Officer bei Accenture Interactive, UK. „Ihre Digitalkompetenz hat der Agentur Wild 2019 einen regelrechten Award-Regen beschert. Ketchum Publico konnte heuer als einzige Agentur, neben Wien Nord Serviceplan, bei den Cannes-Lions-Festpielen punkten und sicherte sich beim nationalen Kreativaward CCA-Venus den ersten Grand Prix seit 2017. Umso mehr freut es uns, Thomas Ragger und Saskia Wallner in die Eurobest-Jury zu entsenden, um dort Österreich mit ausgezeichneter Expertise zu vertreten“, erklärt ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm.

„Die Kategorie PR ist meines Erachtens die Königsdisziplin im gesamten Kommunikationsspektrum. Denn hier geht es um Relevanz und Dialog, und im Idealfall darum, die Menschen mit einer großen Idee mit Authentizität und Glaubwürdigkeit zu erreichen“, sagt Wallner. "‘Work that matters‘ nennen wir das bei Ketchum, und dabei spielen Empathie und Intelligenz eine ebenso große Rolle wie Kreativität und Umsetzungskraft in allen Kanälen. Davon möchte ich in der Jury viel sehen und daraus lernen.“ Und Ragger meint:„Für innovative Markenkommunikation im Bereich ‚Mobile‘ und ‚Digital Craft‘ bedarf es nicht nur den Blick über den Tellerrand hinaus sondern solider Expertise, die man kontinuierlich mit neuem Know-how füttert. Die Idee ist das eine, aber die kreative Ausführung ist bei den sich ständig weiterentwickelnden, digitalen Möglichkeiten absoluter ‚Key‘ – darauf werde ich auch bei meiner Jurytätigkeit achten. Ich freue mich auf mutige Arbeiten mit Benchmark-Qualität."

Die Shortlistplatzierungen werden am 1. Dezember 2021 bekanntgegeben, die Gewinner am 13. Dezember 2021. Grands Prix und Special Awards werden am 15. Dezember 2021 im Zuge des Online-Formats „Eurobest Unwrapped“ vorgestellt.
stats