Omnicom wächst bei Umsatz und Gewinn
 

Omnicom wächst bei Umsatz und Gewinn

Die Agenurholding Omnicom meldet zwölf Prozent mehr Gewinn und 13 Prozent mehr Einnahmen.

Die Agenturholding Omnicom Group steigert 2004 sowohl ihren Vorsteuer- als auch den Nachsteuergewinn um jeweils 12,4 Prozent. Vor Steuer ist das ein Gewinn von 1,05 Milliarden US-Dollar, nach Steuer bleiben 696 Millionen US-Dollar übrig. Der Netto-Etrag der Agenturholding liegt bei 631 Millionen US-Dollar (plus 14,7 Prozent). Die Einnahmen (Revenue) der Werbeholding wachsen um 13,1 Prozent auf 8,62 Milliarden US-Dollar.



Am stärksten wachsen auch bei Omnicom die Spezialservices, die um 17,6 Prozent (Revenue) zulegen. Es folgen CRM (plus 14,0 Prozent), PR mit zwölf Prozent Plus und klassische Werbung mit einem Wachstum von 11,4 Prozent. Insgesamt steuert die klassische Werbung 43,2 Prozent zu den Onimcom-Einnahmen bei. In der Euroregion verzeichnet die Omnicom ein Plus von 15,0 Prozent, in den USA sind es 10,6 Prozent, in Großbritannien 15,2 Prozent und in allen anderen Regionen macht das Wachstum 18,1 Prozent aus.



Zur Omnicom-Holding gehören unter anderem die Networks BBDO, TBWA, DDB und OMD.

(as)

stats