Österreichcher räumen bei Magdalena Festival ...
 

Österreichcher räumen bei Magdalena Festival ab

Heimische Jung-Kreative holen insgesamt 15 Medaillen bei Kreativfestival in Slowenien.

Preisregen für Österreichs Werbenachwuchs beim 8. International Festival of Creative Communication Magdalena. Sieben Auszeichnungen gibt es alleine das Team rund um Tolga Büyükdoganay und Patrick Partl (FCB Kobza). Die internationale Jury zeichnete das Sujet „Islam“ für Unicef Austria gleich vier Awards, darunter den Hauptpreis des Festivals - den Magdalena 2006 - aus. Für das Motiv gibt es weiters den "Golden Heel" für die beste Print-Arbeit, einen "Golden Bra in Print" und den "New Moment Award - New Ideas Company Award for Art in Advertising". Mit diesem Award wird auch das Motiv "Unicef Pakistan" von Patrick Partl und Matthias van Baaren ausgezeichnet. Büyükdoganay holt außerdem mit dem Motiv "Augen" für Naber Kaffee einen Silber Bra im Poster-Wettbewerb.



Ein "Golden Bra" für das Beste Music Video geht an "New me" von Aleksandra Domanovic von Perndl + Co. Felix Fenz von Wien Nord Pilz holt sich mit "Please dont" einen "Golden Bra" in der Kategorie Best Banner. Einen Silber Bra in der Kategorie New Media gibt es für Andreas Gesierich und Daniel Senitschnig (FCB-Gruppe) für "Sushi King running sushi"



Das Magdalena Festival ist eine Kreativwettbewerb für junge Kreative unter 30 Jahren. Aus Österreich waren 55 Arbeiten eingereicht, insgesamt waren es 673 Arbeiten.

(as)

stats