ÖBB Rail AD 2012: Voting beginnt
 

ÖBB Rail AD 2012: Voting beginnt

#

Über 75 Einreichungen stellen sich ab 23. Juli dem Publikumsvoting. Dieses ergibt anschließend gemeinsam mit der Bewertung einer Experten-Jury die finale Platzierung.

Der Kreativpreis "ÖBB Rail Ad" wurde heuer bereits zum zweiten Mal ausgeschrieben. Nun stellen sich über 75 Einreichungen aus dem Out-of-Home-Bereich von 23. Juli bis 20. August einem öffentlichen Online-Voting.

Danach werden alle Einsendungen von einer Experten-Jury unter dem Vorsitz von Dieter Scharitzer, Vorstand des Universitätslehrganges für Werbung und Verkauf, gesichtet und bewertet. Zur Bewertung der eingereichten Sujets werden Kriterien wie Dialogfähigkeit, Technische Realisierbarkeit, Prägnanz und Intensität der Werbebotschaft, integraler Bestandteil im Mediamix, Kreative Kompetenz und Originalität und zielgruppenadäquate Ansprache von der Jury analysiert. Gemeinsam mit der Publikumswahl ergibt sich dann die finale Gesamtplatzierung.

Der ÖBB Rail Ad wird in sechs Hauptkategorien vergeben. Bei den Hauptkategorien Zug, Bus und Bahnhof wird zwischen "Real" und "Vision" unterschieden. Einreichungen für die Kategorie "Real" sind bereits erfolgte Werbeauftritte auf ÖBB-Flächen. Einreichungen für die Kategorie "Vision" sind konzipierte Kampagnen, welche jedoch nicht auf ÖBB-Flächen realisiert wurden. Bei den Hauptkategorien Dialog, Mediamix und Innovation konnten nur Projekte unter der Kategorie "Vision" eingereicht werden.

Die Preisverleihung findet am 27. September im Rahmen eines Gala-Abends im ÖBB-Werk in Wien Simmering statt. Den Siegern winkt neben einer Trophäe auch Out-of-Home-Werbezeit auf Flächen der ÖBB im Gesamtwert von 100.000 Euro.

Abstimmen kann man unter Oebb-railad.at.

Die Jury setzt sich zusammen aus:

  • Dieter Scharitzer (Vorstand des Universitätslehrganges für Werbung und Verkauf)
  • Kristin Hanusch-Linser (Konzernkommunikation ÖBB)
  • Doris Pulker-Rohrhofer (GF CAT)
  • Manfred Oschounig (GF ÖBB Werbung)
  • Angelika Sery-Froschauer (WKO Werbung)
  • Joachim Feher (GF Mediacom)
  • Sophie Karmasin (GF Karmasin Motivforschung)
  • Martina Hörmer (IAA-Präsidentin)
  • Michael Straberger (ÖWR-Präsident)
  • Daniela Philipp-Sabelko (DMVÖ Vize-Präsidentin)
  • Matthias Karmasin (Universität Klagenfurt)
  • Christoph Fälbl (ÖBB-Testimonial)
  • Rudi Kobza (GF Lowe GGK)Florian Zelmanovics-Perl (Draftfcb)
stats