Neues Motiv: DDB und Stabilo Boss ehren Gründ...
 
Neues Motiv

DDB und Stabilo Boss ehren Gründungsmitarbeiterin der Agentur

DDB

Die Kampagne "Highlight The Remarkable" wird fortgesetzt und zum Weltfrauentag hebt DDB eines seiner eigenen Gründungsmitglieder aus dem Jahr 1949 hervor: die erste Copy Chief Phyllis Robinson.

Im Jahr 2019 startete die von DDB Germany entworfene Stabilo-Boss-Kampagne "Highlight The Remarkable", in der bemerkenswerte Frauen hervorgehoben werden, wie beispielsweise die  österreichisch-schwedische Physikerin Lise Meitner, die NASA-Mathematikerin Katherine Johnson und die US-First Lady Edith Wilson. Zum diesjährigen internationalen Frauentag am 8. März stellt die Agentur eines ihrer eigenen Gründungsmitglieder in den Fokus: Phyllis Robinson wurde bei der Gründung der Agentur in 1949 die erste Copy Chief der Agentur und die erste weibliche Copy Chief in den Vereinigten Staaten. Sie arbeitete unter anderem für Kunden wie Orbach´s, Volkswagen und Polaroid.  "Wir alle kennen den Satz: 'Hinter jedem großen Mann steht eine große Frau.' Im Laufe der Geschichte wurden Frauen immer wieder in den Schatten gestellt, ihre Taten und Erfolge wurden von den sie umgebenden Männern überschattet. Wir sind stolz darauf, mit Stabilo Boss zusammenzuarbeiten und das von der DDB Group Germany entwickelte Kampagnenkonzept zu nutzen, um Phyllis' Einfluss nicht nur auf DDB, sondern auch auf die heutige Werbebranche zu unterstreichen", sagt DDB Global Chief People Office Roisin Rooney.

Nikki Lamba, DDB Global Chief Diversity Inclusion and Equity Officer, fügt hinzu: "Das Thema des diesjährigen Internationalen Frauentags lautet #BreakTheBias, daher ist es passend, Phyllis heute hervorzuheben, jemanden, der die Vorurteile in der Werbebranche herausgefordert und sich für weibliche Talente eingesetzt hat. Sie war ein wichtiger Teil unseres Netzwerks und inspiriert auch heute noch eine neue Generation von Frauen." Die Kampagne wird durch eine weltweite Social-Media-Kampagne unterstützt, in der die weiblichen Führungskräfte des DDB-Netzwerks erzählen, was #BreakTheBias für sie bedeutet.
stats