Neuer Auftritt für "Austria A"
 

Neuer Auftritt für "Austria A"

Himmer, Buchheim & Partner setzt sich im Pitch um den Auftrag der WKO gegen acht Agenturen durchsetzen.

Das "Austria A" verleiht seit 1978 dem Innovationspotenzial von Österreich optischen Ausdruck. Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) hat sich kürzlich dazu durchgerungen, das Logo einem Relaunch zu unterziehen. In einem mehrstufigen Ausschreibungsverfahren ritterten acht Agenturen um den Auftrag. Als Sieger ging schließlich die Agentur Himmer, Buchheim & Partner hervor.

„Das bisherige Austria A war Jahrzehnte lang ein gutes und starkes Zeichen in der nationalen und internationalen Markenwelt", sagt Eva Buchheim, Geschäftsführerin Kreation der siegreichen Agentur. Im Laufe der Zeit sei diese Marke  in die Jahre gekommen - Generationen wären mit dem "Austria A" aufgewachsen. Buchheim: "Daher haben wir uns dem bestehenden Austria A sehr respektvoll genähert." Die neu gestaltete Wort-Bild-Marke spiegle jetzt die Modernität und Innovationskraft österreichischer Produkte und Unternehmungen wider.

Die Genese des "Austria A" fiel in eine wirtschaftlich schwierige Zeit - ähnlich wie der heutigen. 1978 bescherte der Ölpreisschock der Alpenrepublik ein hohes Handelsdefizit. Als Sofortmaßnahme wurde der Verein „Made in Austria“ gegründet und das "Austria A" in großem Stil propagiert. Siegfried Krupitz, Art Director bei IWG/CWMA konzipiert das Logo damals - nachdem er einen nationalen Grafikwettbewerb gewonnen hatte.

Credits:
Auftraggeber: Außenwirtschaft Österreich, Agentur: Himmer, Buchheim & Partner, Creative Director: Eva Buchheim, Art Director: Mag. Sandra Reichl, Text: Mag. Martin Kammerer, Beratung: Mag. Sonja A. Himmer, Sandra Hruby


stats