Neue Sujets für die "Schmetterlingskinder"
 

Neue Sujets für die "Schmetterlingskinder"

Lowe GGK und DEBRA Austria starten mit neuen Sujets in den November

Unter dem bewährten Slogan "So fühlt sich das Leben für ein Schmetterlingskind an" steht auch im November die Idee im Mittelpunkt, dem Betrachter ein Gefühl dafür zu geben, wie sich das Alltagsleben für ein "Schmetterlingskind" anfühlt. Die neue Kampagne beinhaltet Citylights, Rollingboards, 24-Bogen Plakate, Anzeigen und Onlinebanner mit den neuen Sujets "Federpennal" und "Kindersessel". Weiters kommen die beiden TV- und Kinospots "Ballon" und "Hängematte" sowie zwei Hörfunk-Commercials "Ohne Worte" und "Guten Abend, Gut Nacht" zum Einsatz. Michael Kapfer, Geschäftsführung der Lowe GGK: "Auch nach acht Jahren ihres Bestehens ist die Kampagne nach wie vor neu und überraschend - das gelingt wenigen Sozial-Kampagnen".

"Schmetterlingskinder" leiden unter der seltenen, immer noch unheilbaren Hauterkrankung Epidermolysis bullosa (kurz EB). Sie ist angeboren und führt dazu, dass die Haut der Betroffenen bei geringster Belastung schmerzhafte Blasen und schwer heilende Wunden bildet, äußerlich wie auch innerlich. Lowe GGK und DEBRA Austria hoffen mit der neuen Kampagne, bestehende Unterstützer zu halten und neue Spender zu gewinnen. Auf diese Weise kann das EB-Haus Austria, die weltweit erste Spezialklinik für die "Schmetterlingskinder", betreiben und es können Heilungsmethoden erforscht werden. Weitere Informationen unter Schmetterlingskinder.at.

Credits:

Auftraggeber: DEBRA Austria; Geschäftsführer: Rainer Riedl; Kommunikation: Ulla Epler; Agentur: Lowe GGK; Geschäftsführung: Rudi Kobza, Michael Kapfer; Executive Creative Director: Dieter Pivrnec; Kundenberatung: Talin Seifert; Creative Director: Nikolaus Leischko, Daniel Senitschnig; Art Director: Astrid Bittermann; Text: Susanne Lenhardt; Grafik: Julia Hengstberger; Foto: Andreas Franke; Lithografie: Blaupapier; Tonstudio: MG Sound; Filmproduktion: Sabotage
stats