Neue Kampagne für "Licht für die Welt"
 

Neue Kampagne für "Licht für die Welt"

Licht für die Welt
Eines der neuen Sujets zeigt das Mädchen Selamawit. Bei einem Unfall verletzte sie sich an den Beinen, seither sind beide Beine deformiert.
Eines der neuen Sujets zeigt das Mädchen Selamawit. Bei einem Unfall verletzte sie sich an den Beinen, seither sind beide Beine deformiert.

Die Agentur Augenschein(lich) Quergesehen und der Grafikerin Madelaine Neumayr setzen neue Kampagne für "Licht für die Welt" um.

In der neuen Kampagne von "Licht für die Welt" erzählen Kinder mit Behinderungen aus Afrika mit Zeichnungen über ihr Leben und ihre Träume für die Zukunft. Die Sujets der international tätigen, österreichischen Hilfsorganisation, sind ab 9. Jänner österreichweit in Printmedien und online zu sehen. Sie wurden mit Unterstützung der Agentur Augenschein(lich) Quergesehen und der Grafikerin Madelaine Neumayr umgesetzt.

"Für uns war es wichtig, die Gefühle der Kinder visuell zu verdeutlichen und dabei ihre Fähigkeiten in den Vordergrund zu stellen. In der Kampagnengestaltung spielen die Zeichnungen eine zentrale Rolle, denn in ihnen spiegelt sich die Wirksamkeit der Projekte von Licht für die Welt für Kinder mit Behinderungen wider", so Niki Keim von der Agentur Augenschein(lich) Quergesehen.
stats