Neue Homepage für die Rote Nasen-Gruppe
 

Neue Homepage für die Rote Nasen-Gruppe

Rote Nasen
Die neue Website soll einen einheitlichen Markenauftritt gewährleisten.
Die neue Website soll einen einheitlichen Markenauftritt gewährleisten.

Die Roten Nasen Österreich und das Headquarter Rote Nasen International haben neue Webseiten gelauncht, um einen einheitlichen Markenauftritt zu gewährleisten. Konzept und Layout stammen von der Wiener Agentur Fonda.

Für NGOs ist eine Webseite eine wichtige Visitenkarte nach außen: Sie muss die Professionalität unterstreichen, Emotionen transportieren und das Spenden leicht machen. Daher hat Rote Nasen Österreich zusammen mit Headquarter Rote Nasen International nun ihre Webseiten mehr an die Bedürfnisse der Besucher angepasst, die die Homepage zumeist mit einem mobilen Endgerät besuchen. Gleichzeitig soll die Wirkung und Bedeutung der Gesundheitsclowns betont werden; Kranke Kinder, Erwachsene, Senioren oder auch Menschen in Krisengebieten freuen sich über die humorvolle, psychosoziale Unterstützung von der Roten Nasen-Clowns. "Unsere Clowns sind kreativ und feinfühlig in ihrer Arbeit mit Patienten. Jetzt haben wir auch eine State-of-the-Art-Webseite, die unseren Impact, unsere Lebensfreude und unsere Kreativität widerspiegelt“, sagt Rote Nasen Gründerin Monica Culen.

Hans Auer, Fonda-Geschäftsführer, ergänzt: "Der Werdegang der Rote Nasen-Websites war besonders - so wie die Arbeit von Rote Nasen selbst. Durch die enge Zusammenarbeit von Design, Konzept, Technik und Redaktion entstand eine perfekt auf die Bedürfnisse der UserInnen ausgerichtete TYPO3-Website. Ich kann ja grundsätzlich wenig mit 'Stolz' anfangen, aber hier sind wir doch stolz darauf und zählen die Website-Familie in vielerlei Hinsicht zu unseren Top-Projekten. Die Freude, die das Rote Nasen-Website-Team im Projektmanagement ausstrahlt, hat uns sofort angesteckt. Die positive Energie ist direkt in das Design und Konzept eingeflossen.“ 

Von Österreich ausgehend, sind Rote Nasen bereits in insgesamt zehn Ländern aktiv. Die Dachorganisation Rote Nasen Clowndoctors International hat ihren Sitz in Wien und ist für die Trainings aller Clowns sowie für die strategische Entwicklung aller Partnerorganisationen zuständig. 2018 besuchten laut eigener Angaben mehr als 380 Clowns über 600.000 PatientInnen in rund 800 medizinischen und sozialen Einrichtungen in den Partnerorganisationen in Österreich, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Slowenien, Kroatien, Ungarn, Deutschland, Polen, Litauen und in den palästinensischen Gebieten. Dazu kommt noch ein Sonderprojekt in Jordanien.

stats