Neue, alte Marke: Lagardère Sports and Entert...
 
Neue, alte Marke

Lagardère Sports and Entertainment wird zu Sportfive

Sportfive

Mitte April 2020 hatte die Lagardère Group das Unternehmen an H.I.G. Capital verkauft. Die Private Equity Firm besitzt nun eine Mehrheit von 75,1 % der Unternehmensanteile. Mit dem heutigen Tag hat die bisher als Lagardère Sports and Entertainment bekannte internationale Sportmarketingagentur ihre Markenidentität zu Sportfive geändert.

CEO Stefan Felsing und das Executive Commitee haben ihren Sitz in Hamburg (Deutschland), während das weitere Global Leadership Team und zusätzliche Mitglieder des Führungsteams die regionalen Geschäfte von Sportfive aus Standorten in Nordamerika, Europa, Afrika und Asien leiten.


Sportfive verlagert im Zuge dessen den Fokus auf eine duale Organisationsstruktur dedizierter geografischer Marktgebiete und globaler Growth Units. Innerhalb dieses neuen Gefüges wird die Agentur künftig auf globaler Ebene von einem vierköpfigen Executive Committee angeführt und gemanagt; dieses besteht aus Stefan Felsing (Chief Executive Officer), Philipp Hasenbein (Chief Operating Officer), Robert Müller von Vultejus (Chief Growth Officer) und Christian Peters (Chief Financial Officer), die eng mit dem Global Leadership Team zusammenarbeiten.

Kern des Geschäftsmodells bleibt

‚Customer Centricity‘ bleibt weiterhin der Kern des Geschäftsmodells von Sportfive. Die Agentur glaubt an die besondere Kraft des Sports und ist davon überzeugt, dass seine verantwortungsvolle Kommerzialisierung das entscheidende Element ist um nachhaltigen und langfristigen Mehrwert für Marken, Medienplattformen, Rechtehalter und Fans zu schaffen. Durch ihre global vernetzte und regionale Expertise im Consulting-, Management-, Sales- und Marketingbereich und gepaart mit umfassender Data Intelligence kreiert Sportfive Full-Service-Lösungen für alle Stakeholder im Sportbusiness.

Die Mehrheit der Tochteragenturen wird vollständig in die neue Sportfive-Dachmarke integriert, darunter Lagardère Sports, Lagardère PLUS, U! Sports und VIP Sportstravel. Die Tochterunternehmen Rooftop2 Production und Event Knowledge Services (EKS) werden weiterhin unter ihrem eigenen Markennamen firmieren und ein Endorsement als Sportfive-Unternehmen erhalten. Der Fußball-Event-Dienstleister Onside und die Kreativagentur Brave werden weiter unter ihrem bisherigen Markennamen tätig bleiben.

„Sportfive besteht aus Sportpionieren“

„Der heutige Tag ist ein absoluter Meilenstein für unsere Agentur. Ein neues Führungsteam, ein neuer Inhaber und die Wiedereinführung eines bedeutenden Markennamens mit einer besonderen Historie in der Sportwelt – Sportfive. Eine Marke, die nicht nur unseren Gründer- und Pioniergeist repräsentiert, sondern auch unsere starke Zukunft als progressiver und hochangesehener Partner im Sport definiert“, sagt CEO Stefan Felsing.

„Sportfive besteht aus Sportpionieren unterschiedlicher Herkunft. Wir glauben an die Kraft des Sports und sind überzeugt, dass seine verantwortungsvolle Kommerzialisierung der Gesellschaft zugutekommen kann. Ich freue mich darauf Sportfive – durch unsere Ausdauer, Energie, Erfahrung und Integrität und das uns von den Stakeholdern entgegengebrachte Vertrauen – zu einem Synonym für innovatives und emotionales Sportbusiness und -marketing zu machen“, fügt CEO Stefan Felsing hinzu.

stats