Nachhaltigkeit: DMB. präsentiert 'Roller der ...
 
Nachhaltigkeit

DMB. präsentiert 'Roller der Zukunft'

DMB.

Fachverband der chemischen Industrie und E-Mobility-Anbieter Horwin stellen nachhaltigen Roller, der auf einem Konzept von Demner, Merlicek & Bergmann/DMB. basiert, vor.

DMB. ist unter die Produkterfinder gegangen: Dieser Tage präsentieren der Fachverband der chemischen Industrie (FCIO) und der E-Mobility-Anbieter Horwin, basierend auf einem Konzept von Demner, Merlicek & Bergmann/DMB., den "Roller der Zukunft". Der Elementary Eco ist ein E-Roller, der neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit setzen soll. Der Korpus besteht zu 100 Prozent aus recyceltem Kunststoff und ist zu 100 Prozent emissionsfrei unterwegs. Eine limitierte Serie der Roller ist derzeit in Planung und soll im Herbst erhältlich sein.

Elementary Eco



"Es kommt nicht alle Tage vor, aber bei DMB. immer häufiger, dass die Agentur im Rahmen ihrer Arbeit auch Produkte erfindet, die dann aufgrund ihrer Zeitgemäßheit schon Kommunikation in sich transportieren. Der nachhaltige Roller ist so eine Idee, die auch medial auf starken Widerhall stößt", so Mariusz Jan Demner.

Nationale Kampagne

Der Elementary Eco wurde gemeinsam entwickelt und wird nun mit einer nationalen Kampagne gelauncht. Neben TV und Online-Maßnahmen wird im August auch die neue HoloCIRCLE Wartehalle der Gewista bespielt. Für den TV Spot wurde während eines Nachtdrehs eigens die Reichsbrücke in Wien gesperrt.

Die von DMB. konzipierte Kampagne steht ganz im Zeichen des Perspektivenwechsels, der mithilfe von Installationen, bestehend aus Kunststoffabfällen, das Recycling in den Vordergrund stellt und aufzeigt dass sich Nachhaltigkeit und hochwertiges Produktdesign nicht ausschließen.

Ohne Chemie sind viele Nachhaltigkeitsprozesse nicht denkbar, weshalb der FCIO mit dieser Kampagne die wichtige Rolle der Chemie für die Zukunft der E-Mobilität und der Recyclingwirtschaft veranschaulichen möchte. "Zahlreiche Produkte aus der chemischen Industrie tragen entscheidend zum Klimaschutz bei. Mit dem Elementary ECO zeigen wir, wie Chemie uns nachhaltige Lösungen im Bereich der Elektromobilität bietet”, so FCIO Geschäftsführerin Sylvia Hofinger.

stats