Nach der Restrukturierung: Jung von Matt Dona...
 
Nach der Restrukturierung

Jung von Matt Donau - neues Design für Forum Alpbach

EFA /JvM D
Das neue "bolde" Design sei "nicht starres Konstrukt, sondern als flexible, wandelbare Plattform zu verstehen. Sie wächst und passt sich an ihre Gegebenheiten an".
Das neue "bolde" Design sei "nicht starres Konstrukt, sondern als flexible, wandelbare Plattform zu verstehen. Sie wächst und passt sich an ihre Gegebenheiten an".

Für die am 21. August startende Traditionsveranstaltung im Tiroler Bergdorf entwickelte die Agentur einen neuen visuellen Auftritt.

Neuer Präsident (Andreas Treichl; seit Ende 2020), neues Konzept (seit heuer; Programmstruktur mit vier Schwerpunktthemen) und nun auch ein neues Design. Das Europäische Forum Alpbach, das von 21. 8. bis 2.9. im Nordtiroler Bergdorf erstmals wieder "live" unter dem Motto "The New Europe" über die Bühne gehen wird, hat sich von der Wiener Agentur Jung von Matt Donau auch einen neuen Anstrich verpassen lassen.

Das Eventdesign stelle das diesjährige Motto in den Fokus und inszeniere es als plakatives Statement. "So wie Gedanken, Ideen und Wissen wachsen und sich ausdehnen, soll auch das Design sich ausbreiten und so viel Raum für sich einnehmen, wie notwendig", erläutert Sebastian Kubik, Leiter der bei JvM verantwortlichen Agentur-Unit "Studio". So entstehe eine progressive visuelle Welt, die das European Forum Alpbach als visionären Vordenker positioniert.

"Unser neuer Außenauftritt ist selbstbewusst und mutig - wie es unserem Selbstverständnis entspricht. Die neue CI entspricht perfekt unserer inhaltlichen Neuausrichtung und setzt ein klares Signal. Wir sind sehr glücklich mit dem neuen Design - und dankbar, für die Umsetzung einen herausragenden Partner wie JvM an unserer Seite zu wissen", so Feri Thierry, Generalsekretär des Forum.

Das Programm selbst wurde seit Kriegsausbruch am 24. Februar stark verändert. Die großen Themen "Securing our Future in a Globalised World", "The Climate Opportunity" und "The Financing of Europe's Future" wurden um den Schwerpunkt "Democracy and the Rule of Law in Europe" erweitert. Die traditionelle Unterteilung des seit 1945 stattfindenden Forum Alpbach in Wirtschafts-, Rechts- und Politikgespräche wurde aufgegeben. Die rund 600 Stipendiaten aus ganz Europa sollen dem Motto gemäß verstärkt ins Programm eingebunden werden, um den Austausch der jungen Generation mit Wissenschaft, Politik und Wirtschaft zu fördern.
stats