Nach dem Abgang von Alexander Hofman: VMLY&R ...
 
Nach dem Abgang von Alexander Hofman

VMLY&R Vienna wird zu Scholz & Friends Wien

Yannik Steer
CEO Sebastian Bayer und VMLY&R Vienna werden Teil von Scholz & Friends.
CEO Sebastian Bayer und VMLY&R Vienna werden Teil von Scholz & Friends.

VMLY&R Vienna wird ab 1. Mai 2022 Teil der Scholz & Friends Family – einer der führenden Agenturgruppen im deutschsprachigen Raum. Im Zuge der Integration erfolgt die Umbenennung der Agentur in 'Scholz & Friends Wien'. Als neuer Kreativ-Geschäftsführer verstärkt Christoph Schlossnikel das Team um CEO Sebastian Bayer.

Als Scholz & Friends Wien präsentiert sich eine der größten und bekanntesten deutschen Agenturmarken nun auch auf dem österreichischen Markt. Durch die Integration von VMLY&R Vienna in die Scholz & Friends Family gewinnt die Agentur einen neuen Partner, um Kommunikationslösungen für österreichische und internationale Kunden zu entwickeln.


Sebastian Bayer, CEO VMLY&R Vienna, betont: "Wir freuen uns ausgesprochen, nun den Schritt in die Scholz & Friends Family gehen zu können und damit noch näher an einen starken Partner unserer Gruppe heranzurücken. Während der letzten Jahre haben wir mit den Kollegen in Deutschland innerhalb des VMLY&R Netzwerks auf unterschiedlichen Ebenen kooperieren dürfen und die Zusammenarbeit stets als unglaublich wertschätzend, konstruktiv und angenehm empfunden. Als Scholz & Friends Wien steht uns in Zukunft das Beste aus zwei Welten offen: eine starke regionale Partnerschaft mit einer der kreativ herausragendsten Adressen des deutschsprachigen Raums, gepaart mit den bekannten Vorzügen des weltweiten VMLY&R-Netzwerks, das uns den Zugang zu so wichtigen strategischen Werkzeugen wie dem Brand Asset Valuator und der einzigartigen Brand Experience Expertise liefert."

Frank-Michael Schmidt, CEO der Scholz & Friends Family: "Wir freuen uns, dass die Scholz & Friends Family mit dem nächsten Wachstumsschritt nicht nur ihre Präsenz in der DACH-Region komplettiert, sondern zudem ein hervorragendes Team in einer großartigen europäischen Stadt dazugewinnt. Die DACH-Region definiert den wirtschaftlichen Herzschlag Kontinentaleuropas und ist für viele Unternehmen ein wesentliches regionales Cluster. Ich bin fest davon überzeugt, dass die neu gewonnenen klugen Köpfe und Kompetenzen in Wien künftig einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der gesamten Scholz & Friends Family leisten werden – auch über die Grenzen Österreichs hinaus."

Das 45-köpfige Team um CEO Sebastian Bayer betreut namhafte Kunden wie Mazda Europa, die Österreichischen Lotterien, AMA-Marketing, die zur Otto Group gehörende Unito-Gruppe, sowie weitere internationale und österreichische Marken im Bereich Markenpositionierung und Markenentwicklung. Die Agentur ist Anbieter für Brand Experience und strategische Markenberatung im österreichischen Markt sowie globales Kompetenzzentrum für den Brand Asset Valuator - der weltweit umfassendsten Markenstudie, die zeigt, wie Marken wahrgenommen werden und was die Markenlandschaft bewegt.

Neuer Kreativ-Chef

Nach dem Wechsel von Alexander Hofman zu Heimat Wien übernimmt ab Sommer Christoph Schlossnikel die kreative Führung, der als neuer Kreativ-Geschäftsführer gemeinsam mit dem Team das kreative Profil der Agentur schärfen soll. Er ist Spezialist für Creative Campaigning und Brand Experience im digitalen Raum. Der gebürtige Österreicher kommt von Scholz & Friends Berlin, wo er in den vergangenen Jahren unter anderem Etats wie PayPal, Audi, Landesbank Baden-Württemberg oder Schott verantwortete. Mit dem Konzept, Rettungswägen mit QR-Codes gegen Gaffer auszustatten, sorgte er für internationales Aufsehen und wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit mehreren Cannes Lions. Auch in der österreichischen Kreativlandschaft setzte er in den vergangenen Jahren mit seinen Arbeiten für Nespresso, den Life Ball, die Vergleichsplattform "durchblicker", oder der Kampagne zur Rettung des Wiener Volkstheaters Akzente. Vor seinem Einstieg bei Scholz & Friends arbeitete er unter anderem für BBDO Wien und FCB & GGK Wien. Seit 2019 lehrt Christoph Schlossnikel auch an der Universität für angewandte Kunst in Wien in der "Klasse für Ideen".

stats