Mögliche Entlassungen bei Omnicom
 

Mögliche Entlassungen bei Omnicom

Weltweit sollen rund 3.500 Mitarbeiter, also rund fünf Prozent der gesamten Belegschaft, entlassen werden.

Laut "Ad Age.com" plant die größte Werbeholding Omnicom einen massiven Stellenabbau. Es sollen weltweit 3.500 Mitarbeiter gekündigt werden. In erster Linie soll es die Unternehmens-Töchter BBDO und PHD treffen. Die Agentur BBDO steht wegen der Finanzkrise besonders unter Druck, zählt doch der Autohersteller Chrysler zu ihren wichtigsten Aufftraggebern. Das Büro in Detroit soll mittlerweile schon mehr als 20 Prozent der Mitarbeiter gekündigt haben. Weitere Networks der US-Holding sind DDB, TBWA und OMD.
stats